Konfliktmanagement in Kiel

"Konfliktmanagement in Kiel "

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Konfliktmanagement Kiel . Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Konfliktmanagement dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Konfliktmanagement

Konfliktmanagement bietet ein großes Potential

Wo Menschen zusammen sind, ist ein latentes Konfliktpotenzial zu verzeichnen. Immer öfter kommen konträre Verlangen, Auffassungen, Persönlichkeitsstrukturen oder Zielvorstellungen aufeinander: Ein Ergebnis zu erreichen, mit der alle Teilnehmer einverstanden sind, so tatsächlich nach einer gemeinsamen Lösung gesucht wird, kann problematisch sein.

Wann braucht man Konfliktmanagement?
Grundsätzlich werden Konfliktsituationen im Berufs-Zusammenhang vermutet. Tatsächlich aber treten Konfliktsituationen in unterschiedlichen sozialen Feldern auf - nicht nur zwischen Vorgesetzten und ihren Mitarbeitern oder unter Kollegen. Auch in Familien, zwischen Eltern und Lehrern, unter Schulkindern oder innerhalb von Vereinen gibt es Gelegenheiten, in denen Konfliktmanagement angebracht ist.

Erklärung des Begriffs:
Unter Konfliktmanagement versteht man ein strukturiertes, geordnetes und zielorientiertes Vorgehen zwischen verschiedenen zankenden Parteien. Je nach Umfeld gehören zum Konfliktmanagement Vermittlung, Verhandlung, Schlichtung als auch Mediation. Prinzipiell gibt es interne Beratungsstellen, z.B. innerhalb einer Firma, oder in Form einer externen Hotline und Anlaufstellen, z.B. psychologische Beratungsdienste bei Kündigung oder Mobbing. Diese - immer wieder vernetzten - Stellen dienen der Entkrampfung von Konflikten. Daneben existieren ausgebildete Mediatoren, die bei einem Konflikt von außen zu Rate gezogen werden und als objektive Gesprächsführer versuchen, festgelaufene Gesprächssituationen geschmeidig zu machen, damit für sämtliche Beteiligten verbindliche und annehmbare Ergebnisse gefunden werden können.

Prozessablauf eines erfolgreichen Konfliktmanagements
Damit Gespräche in schwierigen Situationen einen sinnvollen Verlauf erreichen können, braucht es spezielle verbindliche Spielregeln. Besonders dann, wenn unter den Konfliktbeteiligten die Gefühle eskalieren, so dass ein ruhiges, respektvolles Zuhören und ein gemäßigter Umgang unter den Beteiligten nicht mehr möglich erscheinen. Durch transparent vordefinierte Strukturen und völlige Objektivität kann in diesen Fällen ein von außen zugezogener Mediator eine weitere Verschärfung unterbinden. Nach dem sogenannten ALPHA-Prinzip (Auftrag, Liste, Positionen, Heureka, abschließende Handlungsanweisung) werden folgende Schritte eingeleitet: Zu Beginn wird definiert, worin der genaue Auftrag besteht. Anschließend wird eine Übersicht von Themen angefertigt, die damit in Verbindung stehen und entschieden werden sollen. Daraufhin sollten die Positionen und dahinter liegenden Interessen der verschiedenen Betroffenen durchgesprochen werden. Wer plant was? Welche Vorstellungen hat derjenige und warum ist ihm dieses oder jenes gerade wichtig? Bei dieser Frage ist es von nicht zu unterschätzender Bedeutung, dass sämtliche Beteiligten angstfrei und deutlich sprechen können und ihnen mit ungeteilter Aufmerksamkeit zugehört wird. Anders gesagt: Zuhören ist wichtiger als vorschnelles Zusammenfassen oder Werten. zielführende Gedanken werden durch wertschätzendes Zuhören und angstfreies Reden freigesetzt: Sowohl beim Redner als auch bei den Zuhörern. Der Mediator fasst die Aussagen zusammen, jedoch ohne Bewertung. Mit Heureka ist die Phase der gemeinsamen Lösungsfindung gemeint. In einer verbindlichen und abschließenden Vereinbarung werden danach die gewonnenen Erkenntnisse schriftlich aufgelistet.


Beliebter Wirtschaftsort Kiel

Kiel ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein. In der direkt an der Kieler Förde gelegenen Stadt leben zurzeit etwa 240.000 Einwohner auf einer Fäche von circa 118 km². Als ökonomisches und kulturelles Zentrum im Norden der Bundesrepublik verfügt Kiel über einen beständig wachsenden Mittelstand.

Kiel gliedert sich in 30 Stadtteile und 18 Ortsbezirke. Die bekanntesten und wichtigsten Stadtteile sind Kiel-Schilksee, Kiel-Gaarden und Kiel-Mitte. Schon drei Jahre vor Gründung der Bundesrepublik bestimmte man Kiel zur Hauptstadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Heute ist Kiel ohne Frage das Herz des nördlichsten Bundeslandes.

Der Hafen ist für Kiel von ökonomisch überragender Bedeutung. Die Kieler Werften sorgen für ein stetig gutes Wirtschaftsklima und bieten vielen Kieler Einwohnern ein sicheres Auskommen. Die bedeutendsten Branchen der Landeshauptstadt Kiel finden sich im Dienstleistungssektor. Zu den wichtigsten Unternehmen mit Sitz in Kiel gehören die Kreuzfahrtlinie Colorline, der Motorenfabrikant Caterpillar und das Nahverkehrsunternehmen Autokraft.

Wichtig für die Kieler Wirtschaft waren die ganze Zeit auch die mehr "weichen Faktoren": International bekannt wurde Kiel im Jahre 1972 aufgrund der Olympischen Spiele. Die Bundesrepublik als Ausrichter der olympischen Spiele übertrug Kiel die Durchführung der olympischen Segelwettbewerbe. Des Weiteren zieht die sogenannte Kieler Woche Jahr für Jahr tausende von Besuchern in die schleswig-holsteinische Hauptstadt Kiel. Die außergewöhnliche Segelregatta wird durch zahlreiche Konzerte und Attraktionen rund um die Hafenanlagen von Kiel untermalt. Kiels Wirtschaftsleben nutznießt hiervon gewaltig!

Mit dem Kraftfahrzeug ist Kiel bestens zu erreichen. Die Schnellstraßen 210 und 215 führen von Kiel direkt auf die A7. Hamburg ist etwa 100 Kilometer südlich gelegen und mit dem Kfz in einer guten Stunde zu erreichen. Auch fahren Autofahrer die Landeshauptstadt Kiel über die in den vergangenen Jahren weitflächig ausgebauten B 76 und B202 an. Auch mit der Bahn erreicht man Kiel schnell und bequem. Vom Hauptbahnhof Kiel werden täglich die Metropolen Hamburg, Köln, Berlin und Frankfurt angesteuert.





Hintergrundinformationen: Fortbildung

Der Begriff "Fortbildung" meint für gewöhnlich die berufliche Weiterbildung von Erwachsenen. Dieser Ausdruck der beruflichen Ausbildung wird im Berufsbildungsgesetz (§1, Abs. 4) klar festgelegt. Sie dient dem Erhalt, der Anpassung oder der Steigerung der beruflichen Chancen. Eine Fortbildung verfolgt aber auch einen beruflichen Aufstieg. Zumeist schließt eine Fortbildung, nach erfolgreichen Verlauf, mit einem Abschlusszeugnis ab.

Unter dem Ausdruck Fortbildung sind zudem alle Lehrarten subsummiert, also zum Beispiel Training on the job, Präsenzseminare und Selbstlernprogramme genauso wie Fernlehrgänge. Fernstudiengänge sind dabei in besonderem Maße auf die Ansprüche von Erwachsenen angepasst, denn die freie Zeiteinteilung und die örtliche Ungebundenheit erlaubt es, eine anspruchsvolle Fortbildung neben beruflichen und privaten Verpflichtungen zu absolvieren.

Neue Berufsaussichten durch Fortbildung
Bei der Wahl für eine genaue Fortbildung spielt oftmals die Lernmethodik eine wichtige Rolle. Wer aus beruflichen oder familiären Ursachen keine festgelegten Seminartermine einhalten kann, findet heutzutage die gesuchte Fortbildung bei einer ganzen Reihe von Anbietern.

Lernen ein Leben lang ist geraume Zeit kein leeres Schlagwort mehr. Um den bisher ausgefüllten Arbeitsplatz zu behaupten und den persönlichen beruflichen Weg bewusst zu verbessern, sind gegenwärtig Eigeninitiative und Engagement erforderlich – z.B. in Form einer selbst finanzierten Fortbildung. Dass dies eine großartige Investition in die eigene Karriere ist, bestätigt eine repräsentative forsa-Studie: Gut 66% aller 2007 befragten Personalleiter informierten, bei der Einschätzung von Jobsuchenden in besonderem Maße auf neben den Beruf erfolgte Fortbildung zu achten. Sehr oft macht die begrenzte Zeit im Alltag eine dauerhafte Anwesenheit bei einem Präsenzkurs kaum möglich. Nützlich ist deshalb die Fortbildung per Fernstudium, denn bei Kursen an Fernschuleinrichtungen können Sie Ihr Lerntempo flexibel an den beruflichen oder familiären Alltag anpassen. Der Stoff durchgenommen wird bequem im eigenen Wohnzimmer. Parallel dazu ist die individuelle Betreuung während einer Fortbildung durch Fernstudiengang verbessert den Studienerfolg: Ferntutoren überprüfen die Einsendeaufgaben und beraten bei Fragen per Post oder Mail, stehen aber zusätzlich auch telefonisch zur Seite. Fernstudiengänge unterstützen bei der Erreichung anerkannter Abschlüsse und sorgen für Gelegenheiten zur Fortbildung in nahezu jeder Branche. Sie können sich mit einer solchen qualifizierten Fortbildung für den Aufstieg im Beruf vorbereiten oder ein privates Lieblingsgebiet zusätzlich vertiefen. Den eigenen Berufsweg selber gestalten sind die oft angegeben Gründe von Angestellten mit dem Vorhaben eine Fortbildung in Angriff zu nehmen. Tatsächlich kann man mit anerkannter Fortbildung den beruflichen Lebenslauf mit interessante Positionen erweitern. Im Berufsbildungsgesetz wird übrigens unzweideutig definiert, was das Resultat beruflicher Fortbildung ist: Die Festigung und Verbesserung der beruflichen Handlungsfähigkeit.