Konfliktmanagement Lehrgang in Hannover

"Konfliktmanagement Lehrgang in Hannover"

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Konfliktmanagement Lehrgang Hannover. Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Konfliktmanagement dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Konfliktmanagement

Konfliktmanagement beachten

Wann immer Menschen aufeinander treffen, sind Konflikte vorprogammiert. Immer wieder prallen konträre Interessen, Auffassungen, Charakterstrukturen oder Wunschvorstellungen aufeinander: Ein Ergebnis zu finden, mit der sämtliche Beteiligten übereinstimmen, sofern überhaupt nach einer einvernehmlichen Lösung gestrebt wird, kann kompliziert sein.

Wann braucht man Konfliktmanagement?
Allgemein werden Konfliktsituationen im beruflichen Kontext lokalisiert. In der Realität aber treten Streitsituationen in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen auf - nicht nur zwischen Vorgesetzten und ihren Mitarbeitern oder unter Kollegen. Auch in Familien, zwischen Eltern und Lehrern, unter Schülern oder innerhalb von Freizeiteinrichtungen gibt es Gelegenheiten, in welchen Konfliktmanagement sinnvoll zu sein scheint.

Erklärung des Begriffs:
Unter Konfliktmanagement versteht man einen strukturierten, geordneten und zielorientierten Prozessablauf zwischen unterschiedlichen Streitparteien. Je nach Kontext gehören zum Konfliktmanagement Schlichtung, Verhandlung, Vermittlung als auch Mediation. Generell existieren interne Beratungsstellen, zum Beispiel innerhalb einer Unternehmung, oder in Form einer externen Hotline und Institutionen, etwa psychologische Beratungsdienste bei Kündigung oder Mobbing. Diese - häufig vernetzten - Stellen dienen der Entkrampfung von Konflikten. Daneben existieren ausgebildete Mediatoren, die bei einer Auseinandersetzung von außen zu Rate gezogen werden und als neutrale Gesprächsführer daran arbeiten, festgelaufene Gesprächssituationen geschmeidig zu machen, damit für alle Seiten verbindliche und annehmbare Ergebnisse gefunden werden können.

Prozessablauf eines erfolgreichen Konfliktmanagements
Damit Diskussionen in kritischen Momenten einen positiven Verlauf erhalten können, braucht es gewisse verbindliche Regeln. Vor allem dann, wenn unter den Konfliktparteien die Gefühle eskalieren, so dass ein ruhiges, wertschätzendes Zuhören und ein gemäßigter Umgang unter den Beteiligten unwahrscheinlich wirken. Durch deutlich bestimmte Strukturen und völlige Neutralität kann in diesen Fällen ein von außen zugezogener Mediator eine vorprogrammierte Zuspitzung verhindern. Nach dem sog. ALPHA-Prinzip (Auftrag, Liste, Positionen, Heureka, Abschlussvereinbarung) werden diese Schritte eingeleitet: Zuerst wird definiert, worin der exakte Auftrag besteht. Danach wird eine Übersicht von Punkten erstellt, die damit in Verbindung stehen und geregelt werden sollen. Im Anschluß sollten die Positionen und dahinter steckenden Interessen der einzelnen Seiten durchgesprochen werden. Wer will was? Welche Vorstellungen hat der Beteiligte und wieso ist ihm das eine oder andere besonders wichtig? Bei dieser Fragestellung ist es von besonderer Wichtigkeit, dass alle Seiten angstfrei und klar sprechen können und ihnen mit voller Fokussierung zugehört wird. Anders gesagt: Zuhören ist wichtiger als vorschnelles Zusammenfassen oder Werten. zielführende Gedanken werden durch wohlwollendes Zuhören und offenes Reden freigesetzt: Sowohl beim Sprecher als auch bei den Zuhörern. Der Mediator konsolidiert die Argumente, aber ohne Bewertung. Unter Heureka versteht man die Phase der gemeinsamen Lösungsfindung. In einer verbindlichen Abschlussvereinbarung werden anschließend die gewonnenen Erkenntnisse in Schriftform aufgelistet.


Lehrgang

Per Definition ist ein Lehrgang ein Kursangebot, in der sich eine begrenzte Gruppe theoretisch und auch praktisch mit einem Thema auseinandersetzt. In der Didaktik ist ein Lehrgang eine planmäßige Aneinanderreihung von Lerneinheiten innerhalb eines bestimmten Lernfaches.

Ein Lehrgang ist meistens ein Mittel der beruflichen Fortbildung. Manche Unternehmen veranstalten betriebsinterne Lehrgänge zur Schulung und Verbesserung der Fachkenntnisse ihrer Erwerbstätigen, oder stellen Angestellten zur Mitwirkung an einem Lehrgang von der Arbeit frei und übernehmen sehr oft auch die Gebühren des Lehrgangs.

Ein Lehrgang ist immer zeitlich limitiert. Manchmal kommt es bei einem Lehrgang zu nur einem einzigen Zusammenkommen eines Teilnehmerkreises. Lehrgänge werden auch oft im Rahmen größerer Events wie Messen, Tagungen oder Festivals durchgeführt, wo es den Teilnehmern ermöglicht wird, sich auf besonders speziellen Teilgebieten fortzubilden.

Aber Lehrgang ist nicht gleich Lehrgang. Wir bemühen uns fortwährend, jeden Kurs mit Leben zu erfüllen und jedes Thema kurzweilig zu vermitteln. Dabei hilft unsere lange Vertrautheit bei der Konzeptition und Durchführung von einem Lehrgang. Unsere Lehrgangsangebote gehen meistens über ein verlängertes Wochenende. Ein Lehrgang von uns richtet sich im Wesentlichen direkt an Führungskräfte, aber bestimmt auch an Projekt- und Teamleiter oder wer auch immer sich in dem von uns geschulten Gebiet weiterbilden möchte.


Viele Kunden in Hannover

Die Metropole Hannover ist die Landeshauptstadt von Niedersachsen und liegt am Fluss Leine im südlichen Bereich des Bundeslandes. Hannover wurde bereits 1150 offiziell erwähnt und hat sich im Laufe seiner Geschichte zu einer der größten Städte in der heutigen Bundesrepublik entwickelt. Sie ist eine kreisfreie Stadt und besitzt etwa eine halbe MillionBürger.

Neben der wirtschaftlichen Wichtigkeit für den Großraum Hannover-Göttingen-Wolfsburg-Braunschweig bietet Hannover als Universitätsstadt reizvolle Studienangebote für Wissenschaft und Forschung. Aufzuzählen sind die Leibnitz Universität Hannover, die MHH Hannover, die TiHo Hannover und die Musikhochschule für, Theater und Medien (HMTMH). Beliebte und überregional bekannte Messen auf dem Messegelände in Hannover komplettieren das Bild der Wissensstadt.

In Hannover haben verschiedene Industriebetriebe ihren Firmensitz, z.B. der Zulieferbetrieb Continental AG, die Volkswagen Nutzfahrzeugsparte, der Kfzsystemproduzent WABCO, der Baumaschinenproduzent Komatsu Hanomag, das Varta-Batteriewerk und der Schleifmittelproduzent VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken. Die Nahrungsmittelbranche ist mit Harry-Brot, Bahlsen sowie den Braubetrieben Gilde und Herrenhäuser vertreten.

Vor einigen Jahren waren in Hannover weitere namhafte Unternehmen ansässig wie beispielsweise der Schokoladenhersteller Sprengel (1979 von Stollwerck übernommen, geschlossen im Jahre 2001), der Fahrzeughersteller Hanomag, der Montankonzern Preussag (2002 in TUI umbenannt), die Schreibwarenhersteller Pelikan und Geha, die Erdölraffinerie Deurag-Nerag (1986 geschlossen) und die Schallplattenfabrik Deutsche Grammophon Gesellschaft (später Polygram), seit 1990 geschlossen.

Zu den Dienstleistungsfirmen in Hannover zählen eine Reihe von Versicherungen, Banken und Finanzdienstleistern wie zum Beispiel Norddeutsche Landesbank (NORD/LB), Sparkasse Hannover, Hannoversche Volksbank, Bankhaus Hallbaum, Swiss Life Select, ING-DiBa, VHV, Hannover Rück, LBS, Kaufmännische Krankenkasse – KKH, Talanx, HDI Versicherungen und Hannoversche. Außerdem noch der Touristikkonzern TUI mit seinen Töchtern Robinson, TUI Deutschland und 1-2-Fly. Die Stadtwerke beliefern Hannover und Umgebung mit Fernwärme, Gas, Wasser und Strom.


Details: Weiterbildung

Weiterbildung wird oft als Synonym für Erwachsenenbildung verstanden. Nach der Begriffsklärung des Deutschen Bildungsrates ist mit Weiterbildung die Fortsetzung des gezielten Lernens nach Abschluss einer ersten Fortbildungsphase zu verstehen. Der Begriff Weiterbildung enthält dabei alle Lernprozesse, mit denen Erwachsene ihr Wissen auffrischen und ergänzen können, egal, ob es sich um einen Aufbaustudiengang oder ein Hochschulstudium mit Abschluss handelt.

Unter dem Ausdruck Weiterbildung sind auch alle Lehrmethoden subsummiert, also beispielsweise Selbstlernprogramme, Präsenzseminare sowie Training on the job ebenso wie Fernkurse. Fernunterricht sind dabei ganz besonders auf die Bedürfnisse von Erwachsenen ausgerichtet, denn die flexible Zeiteinteilung und die örtliche Ungebundenheit gestattet es, eine erstklassige Weiterbildung neben privaten und beruflichen Pflichten in Angriff zu nehmen.

Neue Perspektiven durch Weiterbildung
Lebenslanges Lernen ist schon lange kein fremdartiges Wunschdenken mehr. Um den bisher ausgefüllten Arbeitsplatz zu behaupten und den individuellen beruflichen Fortgang selber zu gestalten, sind gerade jetzt Initiative und Einsatz erforderlich – beispielsweise in der Wahl einer eigens bezahlten Weiterbildung. Dass so etwas eine hervorragende Investition in die eigene berufliche Zukunft ist, bekräftigt eine repräsentative forsa-Studie: Fast zwei von drei aller Anfang 2007 befragten Personalchefs informierten, bei der Beurteilung von Jobsuchenden vor allem auf berufsbegleitende Weiterbildung zu schauen. Mitunter macht die enge Zeit im Alltag eine regelmäßig wiederkehrende Anwesenheit bei Präsenzkursen unmöglich. Nützlich ist daher die Weiterbildung per Fernkurs, denn bei Lehrgängen an Fernschulen können Sie Ihr Lerntempo flexibel an den beruflichen oder privaten Alltag anpassen. Studiert wird bequem in den eigenen vier Wänden. Außerdem ist die individuelle Betreuung während einer Weiterbildung per Fernstudium begünstigt den Lernerfolg: Dozenten korrigieren die übermittelten Arbeiten und assistieren bei Fragen per Post oder Mail, stehen aber uch am Telefon zur Seite. Fernkurse begleiten bei der Erreichung etablierter Studienabschlüsse und sorgen für Gelegenheiten zur Weiterbildung in fast jeder Branche. Sie können sich mit einer qualifizierten Weiterbildung für den Karriereaufschwung bereit machen oder ein berufliches Fachgebiet mehr intensivieren. Ansehen, Aufgaben und Lohn verbessern sind die am häufigsten genannten von Arbeitnehmern mit dem Ziel eine Weiterbildung zu belegen. In der Tat können Sie mit gezielter Weiterbildung einen beruflichen Aufstieg wahr werden lassen. Im Berufsbildungsgesetz wird im Übrigen unzweideutig geklärt, was der Plan beruflicher Weiterbildung ist: Erhalt und Erweiterung von beruflicher Handlungsfähigkeit.