Projektführer in Kiel

"Projektführer in Kiel "

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Projektführer Kiel . Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Projektführer dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Projektführer

Projektführer als Schlüssel

Ein gut ausgebildeter Projektführer wird ständig bedeutender für Unternehmen. Doch ohne das erforderliche Rüstzeug sind viele - auch Angestellte mit Personalverantwortung - mit der Aufgabe eines Projektführung überfordert. Hier bieten wir Lösungen an.

Basiswissen zum Thema Projektführer

Projekte werden gekennzeichnet durch diese Eigenschaften:
Es geht um zeitlich begrenzte Maßnahmen mit einem klaren Anfangs- und Stopdatum. Projekte sind sehr oft individuell. Sie haben die Intension, ein bestimmtes Produkt, eine neue Dienstleistung oder auch eine neue Infrastruktur (wie eine Programm-Änderung) umzusetzen.

Projekte laufen parallel zum täglichen Betrieb, welches normal weitergeführt wird. Das heißt, die Projektarbeit erfordert zusätzliche zeitliche, personelle und finanzielle Möglichkeiten. Projekte betreffen üblicherweise verschiedene Abteilungen eines Unternehmens, weil entsprechendes Know-How aus dem gesamten Unternehmen benötigt wird. Bei Projekten ist es wichtig, dass jede Interessengruppen in die Projektarbeit involviert werden. Deshalb wird für Projekte eine eigenständige Projektorganisation geschaffen. Die Projektführung garantiert, dass das Projektziel erreicht wird.

Welche Aufgaben werden von einem Projektführer wahrgenommen?
Die Aufgaben eines Projektführers lassen sich grob in 3 Teilbereiche einteilen:

Sie verwaltet die Projektarbeit. Dazu gehören die Planung der Aufgaben, die Zuteilung der Arbeitsthemen, die Koordination mit den verschiedenen Abteilungen, die Terminierung der Teilziele sowie die Kontrolle der Finanzen. Sie führt die Projektgruppe. Gebraucht werden hier Know-How, die Kompetenz, Konflikte auszuhalten, ganzheitliches Handeln, die Kompetenz, Prioritäten richtig zu setzen und den Überblick zu behalten plus die Kompetenz zu organisieren. Oft ist der Projektführer im Rahmen eines Projekts weisungsbefugt, ohne im operativen Geschäft Vorgesetzter zu sein. Es bedarf deshalb in der Projektleitung einen guten Motivator mit hervorragender Sozialkompetenz. Der Projektführer lenkt die Kommunikation.

Der Projektführer garantiert, dass der Informationsfluss nach außen wie nach innen dauerhaft und ohne Reibung umgesetzt wird. Sie legt fest, wie kommuniziert wird (Bring- bzw. Holschuld), wann und was kommuniziert wird und wo die Informationen bereit gestellt werden. Für die Durchführung einer Projektaufgabe gehört die reibungslose Kommunikation zu den ausschlaggebenden Faktoren.Oft wird für Projekte von außen ein Projektführer resp. eine Projektberatung beigezogen. Eine Unterstützung außerhalb der Gesellschaft einzubinden, zeigt sich oft als kluger Schachzug. Man erhält hiermit zusätzliche personelle Möglichkeiten, ohne langfristig neue Kollegen einzustellen. Berater, welche die Projekte begleiten, genießen bei den Mitarbeitern oft höhere Akzeptanz, wieso Richtlinien problemloser umgesetzt werden. Fördernd erweist sich auch die Tatsache, dass Projektberatern kein betrieblicher Alltag oder betriebsinterne Partikularinteressen in die Quere kommen.

Ein Projektführer ist befähigt neutral und unter Berücksichtigung aller Gesichtspunkte anstehende Projekte umzusetzen. Meistens haben sie jedoch nicht das Systemische Projektmanagement selbst, sondern lediglich die Beratung zu Projektbereichen. Sie prüfen somit, ob die Ziele zielführend beschrieben, erreichbar und nützlich sind, machen auf kritische Punkte aufmerksam, koordinieren die unterschiedlichen Interessen und fungieren als Schutz zwischen der Projektorganisation und der Unternehmensführung. Sie leiten die Projektsitzungen, erstellen die Protokolle und überprüfen die Teiletappen. Nebst der Beratung ist ihre bedeutsamste Arbeit, das Team zu entlasten und zuverantworten, dass die Projektarbeit trotz Tagesgeschäft vorangebracht werden kann.


Seminare auch für Firmen in Kiel

Kiel ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein. In der unmittelbar an der Kieler Förde gelegenen Stadt leben derzeit circa 240.000 Bürger auf einer Gesamtfläche von ca. 118 Quadratkilometern. Als ökonomisches und kulturelles Zentrum im Norden der Bundesrepublik verfügt Kiel über einen beständig wachsenden Mittelstand.

Kiel unterteilt sich in 30 Stadtteile und 18 Ortsbezirke. Die bekanntesten und größten Stadtteile sind Kiel-Schilksee, Kiel-Gaarden und Kiel-Mitte. Bereits drei Jahre vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland bestimmte man Kiel zur Landeshauptstadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein. In der Zwischenzeit ist Kiel ohne Frage der Dreh- und Angelpunkt des nördlichsten Bundeslandes.

Der Hafen ist für Kiel von ökonomisch allergrößter Bedeutung. Die Kieler Werften sind verantwortlich für ein stetig gutes Wirtschaftsklima und bieten vielen Kielern eine sichere Arbeitsstelle. Die herausragenden Branchen der Landeshauptstadt Kiel finden sich im Dienstleistungssektor. Zu den bedeutendsten Unternehmen mit Firmensitz in Kiel gehören die Kreuzfahrtlinie Colorline, der Motorenfabrikant Caterpillar und der große Verkehrsbetrieb Autokraft.

Bedeutend für die Wirtschaft der Stadt Kiel waren beständig auch die eher "weichen Faktoren": International beachtet wurde Kiel anno 1972 durch die Olympischen Spiele. Deutschland als Ausrichter der olymischen Wettbewerbe übertrug Kiel die Durchführung der olympischen Segelwettbewerbe. Außerdem lockt die sogenannte Kieler Woche alljährlich abertausende von Gästen in die Stadt Kiel. Die Aufsehen erregende Segelregatta wird durch zahlose Konzertveranstaltungen und Attraktionen rund um die Hafendocks von Kiel untermalt. Kiels Ökonomie nutznießt hiervon außerordentlich!

Mit dem Auto ist Kiel gut zu erreichen. Die Schnellstraßen 210 und 215 führen von Kiel direkt auf die A7. Hamburg ist zirka 100 km südlich gelegen und mit dem Wagen in einer knappen Stunde zu erreichen. Darüber hinaus fahren Autofahrer die Landeshauptstadt Kiel über die in den vergangenen Jahren weitflächig ausgebauten B 76 und B202 an. Auch mit der Bundesbahn erreicht man Kiel schnell und einfach. Vom Hauptbahnhof Kiel werden täglich die Städte Hamburg, Köln, Berlin und Frankfurt angefahren.





Grundlagen: Weiterbildung

Weiterbildung wird oft als Synonym für Erwachsenenbildung aufgeführt. Nach der Festlegung des Deutschen Bildungsrates ist mit Weiterbildung die Weiterführung des professionellen Lernens nach Beendigung einer ersten Weiterbildungsphase gemeint. Der Begriff Weiterbildung umfasst dabei sämtliche Lernprozesse, mit denen Erwachsene ihre Kenntnisse auffrischen und verbessern können, unabhängig davon, ob es sich um einen Aufbaustudiengang oder ein Hochschulstudium mit Abschluss handelt.

Unter dem Fachbegriff Weiterbildung werden außerdem alle Lehrarten subsummiert, also beispielsweise Training on the job, Präsenzseminare und Selbstlernprogramme ebenso wie Fernunterricht. Fernunterricht sind dabei ausdrücklich auf die Gegebenheiten von Erwachsenen angepasst, denn die unabhängige Zeitplanung und die räumliche Unabhängigkeit gestattet es, eine erfolgversprechende Weiterbildung neben beruflichen und privaten Verpflichtungen durchzuführen.

Neue Karrierechancen mittels Weiterbildung
Lernen ein Leben lang ist schon lange kein leeres Schlagwort mehr. Um den alten Arbeitsplatz zu festigen und den persönlichen beruflichen Werdegang selbstbestimmt zu gestalten, sind in der heutigen Zeit Initiative und Tatkraft von Nöten – zum Beispiel in Form einer selbst finanzierten Weiterbildung. Dass genau das eine günstige Investition in die eigene berufliche Zukunft ist, bestätigt eine repräsentative forsa-Untersuchung: Beinahe 66 Prozent aller im Jahre 2007 befragten Personalentscheider informierten, bei der Abschätzung von Jobsuchenden in besonderem Maße auf nebenberufliche Weiterbildung zu achten. Öfter als einem lieb ist, macht die knappe Zeit im Alltag eine dauerhafte Anwesenheit bei Präsenzfortbildungen schwer machbar. Hervorragend geeignet ist deswegen die Weiterbildung per Fernunterricht, denn bei Lehrgängen an Fernuniversitäten kann man sein Lerntempo individuell an den familiären oder beruflichen Alltag anpassen. Gelernt wird bequem von zu Hause aus. Gleichzeitig ist die persönliche Begleitung durch einen Tutor während einer Weiterbildung per Fernstudiengang begünstigt den Studienerfolg: Ferndozenten korrigieren die Einsendeaufgaben und antworten bei Fragen per Post oder Mail, stehen aber zusätzlich auch am Telefon zur Seite. Fernstudien unterstützen bei der Erreichung anerkannter Abschlüsse und sorgen für Möglichkeiten zur Weiterbildung in nahezu jeder Branche. Man kann sich mit einer solchen qualifizierten Weiterbildung für den Aufstieg im Beruf vorbereiten oder ein berufliches Fachgebiet mehr intensivieren. Beruflich voran kommen sind die weit verbreitete Wünsche von Menschen mit der Absicht eine Weiterbildung durchzuführen. In der Tat können Sie mit fachspezifischer Weiterbildung Argumente für ein höheres Gehalt liefern. Im Berufsbildungsgesetz wird im Übrigen unzweideutig definiert, was das Resultat beruflicher Weiterbildung sein soll: Der Erhalt oder die Erweiterung von beruflicher Handlungsfähigkeit.