Systemische Organisationsberatung Lehrgang in Hamburg

"Systemische Organisationsberatung Lehrgang in Hamburg"

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Systemische Organisationsberatung Lehrgang Hamburg. Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Systemische Organisationsberatung dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Systemische Organisationsberatung

Systemische Organisationsberatung

Die Organisationsberatung im Allgemeinen umfasst unterschiedliche Modelle, die von Unternehmensberatern eingesetzt werden. Die Klassiker sind: das Eigenschaftsmodell, das Verhaltensmodell, das Handlungsmodell und das Systemmodell. Wie die Begriffe sagen, wird der Fokus auf die Merkmale der Mitarbeiter, auf das Verhalten der Mitarbeiter, das Handeln der Mitarbeiter oder auf das ganze soziale System gelegt. Im Rahmen der systemischen Organisationsberatung wird davon ausgegangen, dass die Betrachtung ausgewählter Systembestandteile, wie etwa das Verhalten ausgewählter Mitarbeiter, nicht aussagekräftig sind, um eine ganzheitliche Organisationsberatung durchzuführen. Bei der systemischen Organisationsberatung geht es vielmehr darum, komplexe Probleme zu lösen, indem alle Bereiche der Organisation in den Prozess der Organisationsberatung eingebunden werden. Unter einem System wird ein Geflecht von verschiedenen Elementen, die untereinander in Verbindung stehen, verstanden. Aus den unterschiedlichen Beziehungen können sich Abhängigkeitsverhältnisse entwickeln.

Die Basis für die systemische Organisationsberatung hat sich aus der systemischen Familienberatung entwickelt, da Familien als "kleine" Organisationen angesehen werden können und sinnvolle Anknüpfungsdpunkte aus der Familienberatung auch auf größere Organisationen adaptiert werden können. Ausgangspunkt ist die systemische Betrachtungsweise, welches das System einer Organisation in ihrer Gesamtheit betrachtet und keine unterschiedlichen Prozesse zur Optimierung voneinander trennt.

Die systemische Organisationsberatung ist seit Beginn der 1990er Jahre ein Thema und wird in verschiedenen Organisationsformen angewendet. Die systemische Organisationsberatung durch einen ausgebildeten Berater kann mittels verschiedener Maßnahmen durchgeführt werden. Wichtig ist jedoch immer, dass der Berater sich im Vorhineinein ganzheitliches Bild von der aktuellen Situation in der betroffenen Organisation erstellt, wobei Regeln, Anforderungen, allgemeine Organisationssituation, Merkmale einzelner Mitarbeiter und Teams usw. mit einzubeziehen sind, aber auch Organigramm, Businessmodell und Marktsituation.

Das Bilden der sogenannten systemischen Schleife ist das klassische Instrumentarium der systemische Organisationsberatung, wobei die Schritte Informationssammlung, Interpretation anhand der gesammelten Informationen, Ausarbeitung von Handlungsmöglichkeiten und die Auswirkung im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit und Effektivität der Handlungsmöglichkeiten immer wieder überprüft werden. In der Praxis stellt sich immer wieder die Frage nach der notwendigen Fachkenntnis des Beraters u.a. über die Produkte des Unternehmens. Fachwissen ist nur in marginalem Ausmaß notwendig, da es in der systemischen Organisationsberatung um die Analyse und Optimierung der unterschiedlichen Prozesse, Beziehungen und Abhängigkeitsverhältnisse innerhalb des Unternehmens geht. Mit Hilfe der systemischen Organisationsberatung sollen übergeordnete Organisationsveränderungen umgesetzt werden.


Lehrgang

Per Definition ist ein Lehrgang ein Kursangebot, in der sich eine in der Teilnehmerzahl begrenzte Gruppe theoretisch und auch praktisch mit einem Thema auseinandersetzt. In der Didaktik ist ein Lehrgang eine planmäßige Abfolge von Unterrichtseinheiten innerhalb eines Lernfaches.

Ein Lehrgang ist meistens eine Möglichkeit der beruflichen Weiterbildung. Zahlreiche Unternehmungen vollziehen betriebsinterne Lehrgänge zur Schulung und Steigerung der Fachkenntnisse ihrer Erwerbstätigen, oder stellen Erwerbstätigen zur Teilnahme an einem Lehrgang vom Tagesgeschäft frei und tragen bisweilen auch die Lehrgangsgebühren.

Ein Lehrgang ist jeds Mal zeitlich begrenzt. Manchmal handelt es sich nur um ein einziges Treffen eines Teams. Lehrgänge werden oft im Rahmen größerer Events wie Messen, Tagungen oder Festivals durchgeführt, wo es den Teilnehmern ermöglicht wird, sich auf äußerst speziellen Teilgebieten weiterzubilden.

Aber Lehrgang ist nicht gleich Lehrgang. Wir bemühen uns stets, jeden Kurs mit Leben zu erfüllen und jedes Thema spannend zu vermitteln. Dabei hilft unsere jahrelange Erfahrung bei der Konzeptition und Veranstaltung von einem Lehrgang. Unsere Lehrgangsangebote erstrecken sich meist über ein komplettes Wochenende. Ein Lehrgang von uns richtet sich primär direkt an Führungskräfte, aber bestimmt auch an Team- und Projektleiter oder wer auch immer sich in dem von uns behandelten Gebiet weiterbilden möchte.


Der Wirtschaftsort Hamburg

Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit knapp 1,8 Millionen Anwohnern die zweitgrößte deutsche Großstadt. Hamburg ist mit dieser Anwohnerzahl auch die siebtgrößte Stadt der Europäischen Union und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Hamburger Großstadt ist in 7 Verwaltungsbezirke aufgegliedert. Dies sind namentlich

  • Hamburg-Mitte
  • Hamburg Altona
  • Hamburg Eimsbüttel
  • Hamburg Hamburg-Nord
  • Hamburg Wandsbek
  • Hamburg Bergedorf
  • Hamburg Harburg


Desweiteren verfügt die Stadt Hamburg über mehr als 100 Stadtteile: Sasel, Poppenbüttel, Bergstedt, Volksdorf, Rahlstedt, Bramfeld, Farmsen, Ohlstedt, Pöseldorf, Nienstedten sowie Othmarschen, um nur einige der beliebteren aufzuzählen. Durch den Flughafen Hamburg, die Anbindung an das bundesweite Schienennetz und die beiden bedeutenden Autobahnen A1 und A7 ist die Hamburger Großstadt sowohl innerhalb Deutschlands als auch international erstklassig eingebunden.

Hamburg ermöglich Unternehmen aller Art ideale Standortvoraussetzungen für erfolgreiche Geschäfte. Wichtige international operierende Firmen haben in Hamburg ebenso ihren Firmensitz wie eine moderne Gründerszene aus dem Feld der (neuen) Medien. Nichts desto trotz haben sich gleichfalls zahlreiche lokale Firmen in den einzelnen Stadtteilen der Freien und Hansestadt Hamburg über die Jahrzehnte etabliert und bilden ein nachhaltiges, wirtschaftliches Grundgherüst parallel zu den großen, multinationalen Unternehmen und Multis. Dies sind z.B. die traditionsreichen Handwerksfirmen, Gaststätten und die sehr vielen weiteren Dienstleistungsunternehmen zur Steigerung der Wohnqualität in einer Großstadt wie Hamburg.

Jedes Jahr besuchen etliche Millionen Urlaubsreisende die Freie und Hansestadt Hamburg, die Zahl der Übernachtungen liegt bei inzwischen weit über acht Millionen jedes Jahr. Neben den global bekannten Sehenswürdigkeiten in Hamburg wie z.B. die Alster, den Hamburger Hafen und die Reeperbahn lädt die grüne Hansestadt Hamburg seine Gäste auch zu interessanten Wandertouren in die vielen Parks und Grünflächenanlagen ein. Kulturell hat die Metropole Hamburg ein vielfältiges und übergreifendes Portfolio zu bieten.

Es stehen in Hamburg circa 60 Museen und Theater, dazu Kleinkunstbühnen, Clubs, Discotheken und etliche jährlich statt findende Veranstaltungen wie z.B. das "Alster Vergnügen" oder der Hafengeburtstag. Restaurants vieler Nationalitäten, Cafés, Bars und die viel besuchten Stadtteilkneipen runden das kulinarische Angebot in Hamburg ab. Die "Hamburger Reeperbahn" als das weltweit bekannte, sündige Pflaster von Hamburg und bietet auch noch ein vielfältiges musikalisches und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für die Urlauber und Bewohner der Stadt.





Definition: Fortbildung

Der Fachbegriff "Fortbildung" bedeutet zumeist die berufliche Ausbildung von Erwachsenen. Dieser Ausdruck der beruflichen Fortbildung wird im Berufsbildungsgesetz (§1, Abs. 4) unmissverständlich bestimmt. Sie nutzt der Erhaltung, der Aktualisierung oder der Erweiterung der beruflichen Chancen. Sie beabsichtigt aber auch einen beruflichen Aufstieg. Meistens schließt eine Fortbildung, wenn sie erfolgreich durchlaufen wird, mit einem Abschlusszeugnis ab.

Unter dem Ausdruck Fortbildung werden außerdem alle Lehrarten zusammengefasst, also beispielsweise Training on the job, Präsenzseminare und Selbstlernprogramme ebenso wie Fernstudiengänge. Fernunterricht sind dabei ganz besonders auf die Ansprüche von Erwachsenen angepasst, denn die variable Zeitgestaltung und die räumliche Ungebundenheit ermöglicht es, eine erfolgversprechende Fortbildung neben familiären und beruflichen Gebundenheiten zu absolvieren.

Neue Chancen durch Fortbildung
Bei der Wahl für eine bestimmte Fortbildung spielt oftmals die Lernmethode eine bedeutende Rolle. Wer aus privaten oder beruflichen Gründen keine festen Seminartermine wahrnehmen kann, findet heutzutage die geplante Fortbildung bei einer ganzen Reihe von Fernschulen.

Lernen ein Leben lang ist schon seit langem kein unerfüllbares Begehren mehr. Um den alten Arbeitsplatz zu festigen und den eigenen beruflichen Werdegang bewusst zu gestalten, sind heute Initiative und Engagement von Nöten – beispielsweise in Form einer selbst gebuchten Fortbildung. Dass so etwas eine günstige Investition in die eigene Karriere ist, bestätigt eine umfangreiche forsa-Befragung: Circa zwei von drei aller Anfang 2007 befragten Personalverantwortlichen informierten, bei der Beurteilung von Bewerbern in besonderem Maße auf berufsbegleitende Fortbildung zu schauen. Öfter als einem lieb ist, macht die gering zur Verfügung stehende Zeit im Arbeitsalltag eine häufige Anwesenheit bei Präsenzfortbildungen unmöglich. Optimal ist aus diesem Grund die Fortbildung per Fernlehrgang, denn bei Seminbaren an Fernschulen können Sie Ihre Lerngeschwindigkeit individuell an den beruflichen oder privaten Alltag anpassen. Studiert wird angenehm von zu Hause aus. Gleichzeitig ist die individuelle Betreuung während einer Fortbildung mittels Fernstudiengang begünstigt den Lernerfolg: Tutoren korrigieren die Einsendeaufgaben und helfen bei Fragen per Brief oder E-Mail, stehen aber außerdem auch telefonisch zur Seite. Fernstudien unterstützen bei der Erzielung anerkannter Abschlüsse und sorgen für Gelegenheiten zur Fortbildung in beinahe jeder Branche. Man kann sich mit einer etablierten Fortbildung für den Karriereaufschwung vorbereiten oder ein persönliches Interessengebiet mehr intensivieren. Den Traumjob bekommen sind die üblichen von Angestellten mit dem Ziel eine Fortbildung durchzuführen. In der Tat können Sie mit gezielter Fortbildung den beruflichen Erfolg systematisch vorantreiben. Im Berufsbildungsgesetz wird im Übrigen präzise festgelegt, was der Plan beruflicher Fortbildung sein muss: Die Festigung und Verbesserung von beruflicher Handlungsfähigkeit.