Systemischer Projektmanager Seminar in Hannover

"Systemischer Projektmanager Seminar in Hannover"

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Systemischer Projektmanager Seminar Hannover. Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Systemischer Projektmanager dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Systemischer Projektmanager

Systemischer Projektmanager immer wichtiger

Ein systemischer Projektmanager wird immer bedeutender für Firmen. Doch ohne das notwendige Rüstzeug sind viele - auch Angestellte mit Personalverantwortung - mit dem Thema Systemisches Projektmanagement überfordert. An dieser Stelle kommen wir ins Spiel.

Grundlagen zum Bereich systemischer Projektmanager

Projekte verfügen über folgende Eigenschaften:
Es geht um zeitlich limitierte Vorhaben mit einem genau definierten Anfangs- und Enddatum. Projekte sind zumeist einmalig. Sie haben die Intension, ein spezielles Produkt, eine bestimmte Dienstleistung oder auch eine neue Infrastruktur (bspw. eine Software-Änderung) umzusetzen.

Projekte laufen parallel zum Tagesgeschäft, das normal weitergeführt wird. Dies bedeutet, die Projektarbeit erfordert zusätzliche zeitliche, personelle und finanzielle Möglichkeiten. Projekte betreffen in aller Regel unterschiedliche Bereiche eines Unternehmens, weil spezielles Wissen aus der ganzen Firma gebraucht wird. Bei Projekten ist es bedeutend, dass jede Interessensbereiche in das Projekt eingebunden werden. Deshalb wird für Projekte eine separate Projektorganisation geschaffen. Die Projektführung stellt sicher, dass ein gewünschtes Projektergebnis erreicht wird.

Welche Aufgaben werden von einem systemischen Projektmanager wahrgenommen?
Die Aufgaben eines systemischen Projektmanagers lassen sich grob in 3 Gruppen kategorisieren:

Sie verwaltet die Projektaufgabe. Hierzu gehören die Planung der Arbeiten, die Zuweisung der Aufgaben, die Koordination mit den unterschiedlichen Unternehmensbereiche, die Terminierung der Teilziele sowie die Kontrolle der Finanzmittel. Sie führt die Projektgruppe. Benötigt werden hier Know-How, die Kompetenz, Konflikte auszuhalten, umsichtiges Handeln, die Kompetenz, Prioritäten richtig zu setzen und den Überblick zu behalten plus Organisationstalent. Häufig ist der Projektführer im Rahmen eines Projekts weisungsbefugt, ohne im operativen Geschäft Vorgesetzter zu sein. Es bedarf deshalb in der Projektführung einen guten Motivator mit hervorragender Sozialkompetenz. Der systemische Projektmanager lenkt den Dialog.

Der systemische Projektmanager garantiert, dass der Informationsfluss nach innen wie nach außen permanent ohne Problem gelingt. Sie definiert, wie kommuniziert wird (Bringschuld oder Holschuld), wann und was kommuniziert wird und wo die Informationen verfügbar gemacht werden. Für das Gelingen einer Projektaufgabe gehört die reibungslose Kommunikation zu den ausschlaggebenden Faktoren.Häufig wird für Projekte von außen ein systemischen Projektmanager bzw. eine Projektberatung beigezogen. Eine professionelle Beratung außerhalb der Firma anzuheuern, zeigt sich oft als kluger Schachzug. Man erreicht hiermit zusätzliche personelle Möglichkeiten, ohne dauerhaft neue Mitarbeiter einzustellen. externe Berater, welche die Projekte führen, genießen bei den Mitarbeitern oft höhere Akzeptanz, warum Weisungen ohne Reibungsverluste umgesetzt werden. Fördernd zeigt sich ebenfalls die Tatsache, dass Projektberatern kein täglicher Betrieb oder betriebsinterne Partikularinteressen in die Quere kommen.

Ein systemischer Projektmanager ist befähigt obektiv und unter Einbeziehung aller Gesichtspunkte bevorstehende Projekte umzusetzen. Meist verantworten sie jedoch nicht das Systemische Projektmanagement selbst, sondern nur die Beratung zu Projektbereichen. Sie überprüfen somit, ob die Ziele ergebniskonform definiert, durchführbar und nutzbringend sind, machen auf kritische aufmerksam, koordinieren die verschiedenen Interessen und fungieren als Puffer zwischen der Projektorganisation und dem Management. Sie leiten die Projektsitzungen, schreiben die Ergebnisprotokolle und überprüfen die Teilschritte. neben der Beratung ist ihre bedeutsamste Funktion, die Projektgruppe zu entlasten und zu garantieren, dass die Projektarbeit trotz Tagesgeschäft vorangebracht werden kann.


Seminar

Der Ausdruck Seminar hat seinen Ursprung in der lateinischen Sprache. Seminare steht für "säen" aber auch aussäen, bzw. Seminarium heißt auf deutsch "Baumschule".

Eine Lehrveranstaltung mit dem Titel Seminar findet man zumeist an Hochschulen. Ein Seminar an diesem Orte dient der wissenschaftlichen Vertiefung und kann zu verschiedenen Themen eines Kompetenzgebiets abgehalten werden. Im Vergleich zu einer Vorlesung bieten Seminare intensivere Interaktivität von Kursleiter und Seminarmitgliedern. Dazu sollte in überschaubaren Gruppen gearbeitet werden. An der Universität endet ein Seminar häufig mit einer Seminararbeit. Seminare werden an Fachhochschulen meist von Dozenten abgehalten. Nur gelegentlich und ausschließlich in bestimmten Studienfächern dürfen auch Studenten höherer Semester ein Seminar leiten.

Anders sieht die Situation aus im Bereich der Fortbildung. Auch hier gibt es solchartige Lehrveranstaltungen. Ein Seminar im Sinne der Erwachsenenbildung, der betrieblichen Fortbildung, der Volkshochschule oder als Veranstaltungen weiterer Bildungsträger oder als Veranstaltungen anderer Bildungseinrichtungen sind ähnlich interaktive Lehrangebote mit Werkstatt-Charakter. Aktuelle Didaktik und Methodik bestimmen die Arbeit in Lerngruppen. Der Seminarleiter gestaltet ein Lernklima, in dem die Kursteilnehmer möglichst optimale Bedingungen für individuelles Lernen finden. Sehr oft ist dieses Lernen erfahrungsorientiert.

Unsere Seminare kann man dem Gebiet der beruflichen Weiterbildung zuweisen. Sie finden in der Ausgestaltung von organisiertem Lernen statt. Vorangegangen sind bei unseren Kursteilnehmern in der Regel vorangegangenen Bildungsphasen und zwischenzeitliche Berufstätigkeit. Lassen Sie sich von unseren systemischen Vorgehensweisen und Seminaren anstecken.


Beliebter Wirtschaftsort Hannover

Die Metropole Hannover ist die Hauptstadt von Niedersachsen und befindet sich an der Leine im Süden des Bundeslandes. Hannover wurde im Jahre 1150 offiziell erwähnt und hat sich im Laufe seiner Historie zu einer der größten Städte in der heutigen Bundesrepublik entwickelt. Sie ist eine kreisfreie Stadt und verfügt über gut eine halbe MillionAnwohner.

Neben der wirtschaftlichen Wichtigkeit für die Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg bietet Hannover als Universitätsstadt ausgezeichnete Angebote in den Bereichen Wissenschaft und Forschung. Zu nennen sind die Gottfried Wilhelm Leibnitz Universität Hannover, die MHH Hannover, die tierärztliche Hochschule Hannover und die Hochschule für Musik, Theater und Medien (HMTMH). Bedeutende und international bekannte Messen auf dem Messegelände in Hannover komplettieren das Bild Hannovers als Wissensstadt.

In Hannover haben verschiedene Unternehmungen ihren Stammsitz, zum Beispiel der Zulieferbetrieb Continental AG, die Volkswagen Nutzfahrzeuge, der Kfzsystemproduzent WABCO, der Baumaschinenhersteller Komatsu Hanomag, das Varta-Batteriewerk und der Schleifmittelproduzent VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken. Die Nahrungsmittelbranche ist mit Bahlsen, Harry-Brot sowie den Brauereien Herrenhäuser und Gilde vertreten.

Vor einiger Zeit waren in Hannover zusätzliche bekannte Unternehmen ansässig wie z.B. der Schokoladenhersteller Sprengel (1979 von Stollwerck übernommen, geschlossen im Jahre 2001), der Fahrzeughersteller Hanomag, der Montankonzern Preussag (2002 in TUI umbenannt), die Erdölraffinerie Deurag-Nerag (1986 beendet), die Schreibwarenhersteller Pelikan AG und Geha-Werke und die Schallplattenfabrik Deutsche Grammophon Gesellschaft (später in Polygram umbenannt).

Zu den Dienstleistern in Hannover rechnet man einige Versicherungen, Banken und Finanzdienstleistern wie beispielsweise Norddeutsche Landesbank (NORD/LB), Sparkasse Hannover, Hannoversche Volksbank, ING-DiBa, VHV, Swiss Life Select, Bankhaus Hallbaum, Hannover Rück, Kaufmännische Krankenkasse – KKH, LBS, Talanx, HDI Versicherungen und Hannoversche. Zusätzlich der Tourismuskonzern TUI mit seinen Töchtern Robinson, TUI Deutschland und 1-2-Fly. Die Stadtwerke Hannover versorgen Hannover und Umgebung mit Wasser, Strom, Fernwärme und Gas.


Details: Fortbildung

Der Begriff "Fortbildung" steht in der Regel für die berufliche Fortbildung von Erwachsenen. Dieser Fachausdruck der beruflichen Ausbildung wird im Berufsbildungsgesetz (§1, Abs. 4) eindeutig bestimmt. Sie nutzt dem Erhalt, der Optimierung oder der Verbesserung der beruflichen Perspektiven. Sie beabsichtigt aber auch einen beruflichen Aufstieg. Meistens schließt eine Fortbildung, nach erfolgreichen Verlauf, mit einem Abschlusszeugnis ab.

Unter dem Fachbegriff Fortbildung sind auch alle Lernweisen zusammengefasst, also zum Beispiel Selbstlernprogramme, Präsenzseminare sowie Training on the job ebenso wie Fernlehrgänge. Fernstudiengänge sind dabei speziell auf die Bedürfnisse von Erwachsenen ausgerichtet, denn die variable Zeitgestaltung und die örtliche Unabhängigkeit erlaubt es, eine erstklassige Fortbildung neben beruflichen und privaten Gebundenheiten durchzuführen.

Neue Perspektiven mittels Fortbildung
Bei der Wahl für eine bestimmte Fortbildung spielt oftmals die Lernmethode eine bedeutende Rolle. Wer aus beruflichen oder familiären Gründen keine festgelegten Kurstermine wahrnehmen kann, findet heute die geplante Fortbildung bei einer ganzen Reihe von Anbietern.

Lernen ein Leben lang ist schon seit langem kein geflügelter Ausdruck mehr. Um den bisher nachgegangenen Beruf zu sichern und den persönlichen beruflichen Werdegang bewusst zu gestalten, sind heute Eigeninitiative und Einsatz erforderlich – z.B. mittels einer selber gebuchten Fortbildung. Dass so etwas eine gute Investition in die eigene berufliche Zukunft ist, bestätigt eine repräsentative forsa-Befragung: Beinahe 66 Prozent aller im Jahre 2007 befragten Personalbeauftragten erklärten, bei der Abschätzung von Stellensuchenden vor allem auf berufsbegleitende Fortbildung Wert zu legen. Oft macht die knappe Zeit im Berufsalltag eine dauerhafte Anwesenheit bei einem Präsenzstudium kaum möglich. Hilfreich ist deswegen die Fortbildung per Fernlehrgang, denn bei Kursen an Fernuniversitäten können Sie Ihre Lerngeschwindigkeit variabel an den beruflichen oder privaten Alltag anpassen. Gelernt wird angenehm von zu Hause aus. Gleichzeitig ist die individuelle Unterstützung während einer Fortbildung mittels Fernlehrgang garantiert den Lernerfolg: Fernlehrer überprüfen die Einsendeaufgaben und assistieren bei Fragen per E-Mail oder Post, stehen aber uch telefonisch zur Verfügung. Fernstudien begleiten bei der Erreichung anerkannter Studienabschlüsse und sorgen für Möglichkeiten zur Fortbildung in so gut wie jeder Branche. Sie können sich mit einer etablierten Fortbildung für den nächsten Karrieresprung vorbereiten oder ein persönliches Interessengebiet weiter intensivieren. Mit der Karriere starten sind die üblichen von Arbeitnehmern mit der Absicht eine Fortbildung durchzuführen. Tatsächlich kann man mit gezielter Fortbildung einen beruflichen Aufstieg wahr werden lassen. Im Berufsbildungsgesetz wird übrigens eindeutig festgelegt, was das Resultat beruflicher Fortbildung ist: Die Festigung und Verbesserung der beruflichen Handlungsfähigkeit.