Teambildung in Lübeck

"Teambildung in Lübeck "

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Teambildung Lübeck . Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Teambildung dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Teambildung

Die Teambildung bekommt immer mehr Bedeutung

Auf vielen Gebieten kommt es auf eine effiziente Gruppenarbeit an. Um im Team gut arbeiten zu können, müssen alle Projektteammitglieder motiviert und auf das Team focussiert zusammenarbeiten. Unter Projektteam ist hierbei eine leistungsorientierte Arbeitsgruppe zu verstehen, die zusammen an der Erzielung eines Resultates arbeitet und ein gemeinsames Verantwortungsgebiet hat. Die Kooperaton des einzelnen Teams kann so gesteigert werden, indem spezielle Maßnahmen zur Teambildung im Zuge der Personalentwicklung veranlasst werden. Die Teambildung ist ein besonderer Teil der Personalentwicklung und benötigt eine besondere Aufmerksamkeit. Die Teambildung hat zum einen rationale und sachliche Themen, zum anderen spielen soziale und emotionale Gesichtspunkte eine bedeutende Rolle. Beide Bereiche sind relevant für die gute Teambildung. Im Rahmen der Teambildung sollte zum einen die Zielsetzung und Projektteamstruktur thematisiert werden, wie auch der Geisteshalung, die Konfliktkultur und die Kommunikationsstruktur. Teambildung sollte darauf abzielen, dass beide Themenbereiche gleichgestellt werden, um eine zu emotionale oder zu sachliche Arbeitsplatzsituation zu verhindern. Während jedes einzelne Teammitglied Verantwortung für die gemeinsame Aufgabenstellung auf sich nehmen muss, wird aber zusätzlich ein Projektteamleiter bestimmt, der eine moderierende Position bezogen auf auf die Zusammenarbeit übernimmt. Ideal ist, wenn sich die jeweiligen Gruppenmitglieder bezogen auf auf ihre Talente ergänzen. Für die Auswahl geeigneter Methoden der Teambildung ist es entscheidend für den Erfolg der Maßnahme, ob die entsprechende Gruppe lediglich eine temporäre Zusammenarbeit anvisiert oder eine permanent Gruppenzusammensetzung erreicht werden soll. Die Personalentwicklung in dauerhaften Teamzusammensetzungen muss immer an die speziellen Gruppensituationen angepasst werden, die sich im Zeitablauf aus unterschiedlichen Gründen und Umwelteinflüssen verändern. Besonders geeignete Maßnahmen sind dafür turnusmäßige Coachingsitzungen, die zur guten Teambildung sehr beitragen können, wenn sie von sämtlichen Gruppenmitgliedern angenommen werden. Durch individuell ausgesuchte Werkzeuge der Personalentwicklung kann die Teambildung in den verschiedenen Phasen des Teams gefördert, begleitet und unterstützt werden. In Teams, die besonders intensiv miteinander arbeiten ist es von immens großer Konsequenz, dass Konfliktfallen zeitnah erkannt werden, um entsprechenden Konflikten vorzubeugen bzw. Reibungsverluste zu vermeiden. Streitigkeiten in Teamzusammensetzungen sind kontraproduktiv und wirken sich in hohem Ausmaß auf den Output der Teamarbeit aus. Regelmäßig wiederkehrende Konflikte in einzelnen Gruppen können z.B. ein Anzeichen für unzureichende Personalentwicklung in Gruppen sein, so dass ein besonderer Handlungsbedarf definiert werden muss.


Unser Einzugsbereich reicht bis Lübeck

Lübeck ist einer der Hansestädte, was noch heute am Autokennzeichen HL (steht für "Hansestadt Lübeck") abzulesen ist. Lübeck ist eine kreisfreie Stadt im Südosten des nördlichsten Bundeslandes, die über den Fluss Trave und die Lübecker Bucht einen direkten Zugang zur Ostsee hat. Lübeck grenzt an das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und gehört mit seinen über 212.000 Einwohnern zu einer der größten Städte Deutschlands. Sie hat nach der Landeshauptstadt Kiel die meisten Anwohner und ist eines von 4 bedeutenden Zentren von Schleswig-Holstein. Lübeck erstreckt sich über ein Gebiet von ungefähr 214 Quadratkilometern und ist daher flächenmäßig sogar die größte Stadt in Schleswig-Holstein. Lübeck ist über die Grenzen bekannt für die Herstellung von Marzipan und wird wegen seiner vielen Gotteshäuser in der Altstadt auch "Stadt der 7 Türme" genannt. Die seit dem Mittelalter noch gut erhaltene Lübecker Innenstadt ist Teil des UNESCO-Welterbes.

Lübeck findet man in der norddeutschen Tiefebene an der unteren Trave. Die Trave ist ein für den Schiffsverkehr ausreichend tiefer und breiter Fluss, der circa 17 km von der Lübecker Altstadt entfernt im Stadtteil Travemünde in die Ostsee einmündet. Außerdem durchfließt der Elbe-Lübeck-Kanal das Stadtgebiet von Lübeck-Krummesse bis zur Trave. Die gute Lage an der Trave begünstigte die Bedeutung der Stadt als Ostseehafen und begründete den schnellen Aufstieg zum nordeuropäischen Handelszentrum im Mittelalter.

Stadtgliederung von Lübeck
Die Stadt Lübeck wurde in Folge eines Bürgerschaftsbeschluss im Jahr 1972 in zehn Stadtteile aufgeteilt. Das sind die Altstadt mit über 12.000 Anwohnern, St. Jürgen mit ca. 40.000 Menschen, Lübeck-Moisling mit knapp 10.000, Lübeck-Buntekuh ungefähr 10.000, St. Lorenz-Nord mit in etwa 40.000 Anwohnern, St. Lorenz-Süd mit dagegen gerade einmal 12.000 Menschen, St. Gertrud mit in etwa 40.000 Menschen, Schlutup mit 6.000, Lübeck-Kücknitz mit 20.000 Bewohnern und Lübeck-Travemünde gut 15.000 Bewohnern.

An der Lübecker Bucht in direkter Nachbarschaft von Lübeck kann man die Städte Timmendorfer Strand, Sierksdorf, Haffkrug als auch Scharbeutz zu den interessanten Nachbargemeinden rechnen. Südlich grenzt Lübeck an die Landkreise Stormann und Lauenburg mit den Städten Ratzeburg, Bad Oldesloe, Bargteheide, Reinfeld.





Grundlagen: Fortbildung

Der Fachausdruck "Fortbildung" meint für gewöhnlich die berufliche Fortbildung von Arbeitnehmern. Dieser Fachbegriff der beruflichen Ausbildung wird im Berufsbildungsgesetz (§1, Abs. 4) klar bestimmt. Sie nutzt der Erhaltung, der Anpassung oder der Steigerung der beruflichen Aussichten. Sie zielt aber auch auf einen beruflichen Karrierekick. In der Regel schließt eine Fortbildung, nach erfolgreichen Verlauf, mit einem Abschlusszeugnis ab.

Unter dem Fachbegriff Fortbildung werden auch alle Lehrmethoden zusammengefasst, also z.B. Training on the job, Präsenzseminare und Selbstlernprogramme genauso wie Fernunterricht. Fernkurse sind dabei ausdrücklich auf die Ansprüche von Erwachsenen ausgelegt, denn die unabhängige Zeitgestaltung und die örtliche Unabhängigkeit gestattet es, eine anerkannte Fortbildung neben beruflichen und privaten Gebundenheiten zu planen.

Neue Chancen mittels Fortbildung
Bei der Auswahl für eine bestimmte Fortbildung spielt sehr oft die Lernmethode eine große Rolle. Wer aus privaten oder beruflichen Gründen keine festen Seminarzeiten gebrauchen kann, findet in der heutigen Zeit die gesuchte Fortbildung bei einer ganzen Reihe von Fernschulen.

Lebenslanges Lernen ist geraume Zeit kein fremdartiges Wunschdenken mehr. Um den bisher ausgefüllten Arbeitsplatz zu sichern und den persönlichen beruflichen Weg aktiv zu gestalten, sind heutzutage Initiative und Engagement gefordert – beispielsweise mittels einer privat finanzierten Fortbildung. Dass das eine sinnvolle Investition in die eigene Karriere ist, bestätigt eine repräsentative forsa-Befragung: Knapp zwei Drittel aller 2007 befragten Personalbeauftragten berichteten, bei der Abschätzung von Stellenbewerbern immer mehr auf berufsbegleitende Fortbildung zu achten. Oftmals macht die begrenzte Zeit im Alltag eine kontinuieriche Anwesenheit bei Präsenzkursen kaum möglich. Hilfreich ist daher die Fortbildung per Fernkurs, denn bei Seminbaren an Fernschuleinrichtungen kann man sein Lerntempo variabel an den beruflichen oder privaten Alltag anpassen. Der Stoff bearbeitet wird bequem von daheim aus. Außerdem ist die persönliche Unterstützung während einer Fortbildung per Fernkurs sichert den Lernerfolg: Fernlehrer korrigieren die Einsendeaufgaben und helfen bei Fragen per Brief oder E-Mail, stehen aber außerdem auch per Telefon zur Seite. Fernstudiengänge begleiten bei der Erlangung etablierter Abschlüsse und sorgen für Angebote zur Fortbildung in beinahe jeder Branche. Man kann sich mit einer fachbezogenen Fortbildung für den nächsten Karrieresprung wappnen oder ein privates Lieblingsgebiet weiter intensivieren. Den Traumjob bekommen sind die am häufigsten genannten von Angestellten mit dem Ziel eine Fortbildung zu belegen. Tatsächlich kann man mit fachbezogener Fortbildung den Berufserfolg wahr werden lassen. Im Berufsbildungsgesetz wird ganz nebenbei klar definiert, was das Ziel beruflicher Fortbildung sein muss: Die Festigung und Verbesserung von beruflicher Handlungsfähigkeit.