Teambildung in Lüneburg

"Teambildung in Lüneburg "

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Teambildung Lüneburg . Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Teambildung dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Teambildung

Die Teambildung verbessert die Ergebnisse

In vielen Fachbereichen kommt es auf eine effiziente Gruppenarbeit an. Um in der Gruppe gut arbeiten zu können, müssen alle Projektteammitglieder angespornt und auf das Team focussiert miteinander arbeiten. Unter Projektteam ist dabei eine leistungsorientierte Arbeitsgruppe zu verstehen, die zusammen an der Erzielung eines Resultates arbeitet und einen gemeinsamen Verantwortungsbereich hat. Die Kolaboration der einzelnen Gruppe kann dahingehend verbessert werden, indem zielfördernde Maßnahmen zur Teambildung im Zuge der Personalentwicklung veranlasst werden. Die Teambildung ist ein spezieller Teilbereich der Personalentwicklung und verlangt einen besonderen Focus. Die Teambildung hat zum einen sachliche und rationale Gesichtspunkte, zum anderen spielen soziale und emotionale Aspekte eine große Rolle. Beide Teile sind sehr wichtig für die gute Teambildung. Im Zuge der Teambildung muss sowohl die Zielsetzung und Projektteamstruktur betrachtet werden, als auch der Geist des Teams, die Konfliktkultur und die Kommunikationsstruktur. Teambildung sollte darauf ausgerichtet sein, dass beide Bereiche gleichgestellt werden, um eine zu gefühlsorientierte oder zu sachliche Arbeitsplatzsituation zu vermeiden. Während jedes einzelne Teammitglied Verantwortung für die gemeinsame Aufgabenstellung übernehmen muss, wird aber zusätzlich ein Teamleiter benannt, welcher eine unterstützendende Funktion hinsichtlich auf die Zusammenarbeit ausübt. Sinnvoll ist, wenn sich die jeweiligen Gruppenmitglieder im Hinblick auf ihre Talente ergänzen. Für die Wahl sinnvoller Instrumente der Teambildung ist es entscheidend für den Erfolg der Maßnahme, ob das entsprechende Team lediglich eine zeitlich begrenzte Zusammenarbeit anstrebt oder eine dauerhafte Teamzusammensetzung erreicht werden soll. Die Personalentwicklung in dauerhaften Teamzusammensetzungen muss immer an die entsprechenden Teamsituationen angeglichen werden, die sich im Laufe der Zeit aus diversen Beweggründen und Umwelteinflüssen verändern. Exzellente Maßnahmen sind dabei regelmäßige Coachingsitzungen, die zur guten Teambildung beitragen können, wenn sie von sämtlichen Gruppenmitgliedern angenommen werden. Durch spezielle Instrumente der Personalentwicklung kann die Teambildung in den verschiedenen Phasen des Teams verbessert, begleitet und supportet werden. In Teams, die sehr eng zusammen kooperieren ist es von großer Bedeutung, dass Konfliktmöglichkeiten früh erkannt werden, um potentiellen Konflikten entgegen zu treten bzw. Reibungsverluste zu verhindern. Probleme in Gruppenzusammensetzungen wirken kontraproduktiv und wirken sich in enormem Maß auf den Erfolg der Gruppenarbeit aus. Regelmäßig wiederkehrende Konflikte in einzelnen Gruppen können beispielsweise ein Maß für zu geringe Personalentwicklung in Gruppen sein, so dass ein entsprechender Handlungsbedarf analysiert werden muss.


Seminare auch für Firmen in Lüneburg

In der lediglich 40 Kilometer südlich von der Metropole Hamburg gelegenen Stadt Lüneburg wohnen rund 70.000 Menschen. Die Stadt verläuft über ein Areal von 70 qkm. Lüneburg ist Kreisstadt des Landkreises Lüneburg und gehört zur Metropolregion Hamburg. Was viele nicht wissen: Lüneburg ist eine historische Hansestadt.

Wunderschön an der Ilmenau gelegen, erfreut sich Lüneburg größter Popularität bei Tagesbesuchern und Touristen. Die mehr als 300.000 Übernachtungen, welche das niedersächsische Landesamt für Statistik im Jahre 2011 registriert hat, sprechen eine sehr eindeutige Sprache.

Besonders sehenswert ist der zentrumsnahe Bereich von Lüneburg. Ungezählte historische Bauwerke verleihen der Stadt einen absolut außergewöhnlichen Charme. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt von Lüneburg sollte man auf jeden Fall die Kirche St. Nicolai im Wasserviertel, das Stadtschloss am Markt sowie den Stintmarkt am Lüneburger Hafen besuchen. Wer ein wenig Zeit übrig hat, macht Halt in einem der zahllosen gemütlichen Cafés am Marktplatz und lässt einfach die wunderbare Stimmung von Lüneburg auf sich wirken. Die vielen Fachwerkhäuser geben dem städtischen Ensemble eine gänzlich einmalige Aura.

Die Universitätsstadt Lüneburg ist berühmt für die Salzproduktion. In Lüneburg liegt ein ein alter Salzstock. Dort wurde über viele Generationen in großem Stile Salz abgebaut. Das Deutsche Salzmusum Lüneburg erinnert heute an diesen historischen Teil der Stadtchronik. Des Weiteren ist der Stint eine bekannte kulinarische Köstlichkeit aus Lüneburg. Dem kleinen Fisch begegnet man in Lüneburg fast an jeder Ecke. Bei einem Besuch der niedersächsischen Stadt sollte man ein Stint-Essen auf keinen Fall auslassen.

Lüneburg liegt an der Autobahn A39. Auch über die Bundesstraáen B4, B209 und B216 kommt man rasch und sicher in die niedersächsische Mittelstadt. Wer mit der Eisenbahn nach Lüneburg reisen möchte, kann dies über die Streckenverbindung Hamburg-Hannover tun. Darüber hinaus besteht eine Nahverkehrsanbindung durch den Verkehrsbetrieb Metronom. Die Reisedauer zwischen Hamburg und Lüneburg beträgt nur zirka 30 Minuten.





Definition: Fortbildung

Der Fachausdruck "Fortbildung" steht in der Regel für die berufliche Ausbildung von Erwachsenen. Dieser Begriff der beruflichen Ausbildung wird im Berufsbildungsgesetz (§1, Abs. 4) unmissverständlich bestimmt. Sie dient der Erhaltung, der Aktualisierung oder der Verbesserung der beruflichen Chancen. Sie verfolgt aber auch einen beruflichen Karrierekick. Sehr oft endet eine Fortbildung, nach erfolgreichen Verlauf, mit einem Abschlusszeugnis ab.

Unter dem Fachbegriff Fortbildung sind zudem alle Lernarten aufgeführt, also beispielsweise Selbstlernprogramme, Präsenzseminare sowie Training on the job genauso wie Fernstudiengänge. Fernkurse sind dabei ausdrücklich auf die Gegebenheiten von Erwachsenen ausgelegt, denn die freie Zeitgestaltung und die örtliche Unabhängigkeit gestattet es, eine erstklassige Fortbildung neben beruflichen und privaten Gebundenheiten zu absolvieren.

Neue Perspektiven mit Hilfe von Fortbildung
Bei der Wahl für eine genaue Fortbildung spielt meist die Lernart eine große Rolle. Wer aus familiären oder beruflichen Ursachen keine festgelegten Seminartermine einhalten kann, findet gegenwärtig die geplante Fortbildung bei einer ganzen Reihe von Fernschulen.

Lernen ein Leben lang ist geraume Zeit kein geflügelter Ausdruck mehr. Um den bisher nachgegangenen Arbeitsplatz zu festigen und den individuellen beruflichen Weg aktiv zu gestalten, sind gegenwärtig Selbstantrieb und Engagement gefordert – beispielsweise in der Wahl einer privat gebuchten Fortbildung. Dass so etwas eine sehr gute Investition in die eigene Karriere ist, bekräftigt eine repräsentative forsa-Untersuchung: Fast zwei von drei aller Anfang 2007 befragten Personalentwickler gab an, bei der Beurteilung von Bewerbern vor allem auf berufsbegleitende Fortbildung zu achten. Öfter als einem lieb ist, macht die begrenzte Zeit im Arbeitsalltag eine kontinuieriche Anwesenheit bei Präsenzfortbildungen kaum möglich. Nützlich ist daher die Fortbildung per Fernschule, denn bei Lehrgängen an Fernschulen kann man seine Lerngeschwindigkeit flexibel an den beruflichen oder privaten Alltag anpassen. Gelernt wird angenehm in den eigenen vier Wänden. Parallel dazu ist die individuelle Unterstützung während einer Fortbildung durch Fernstudium verbessert den Lernerfolg: Ferndozenten überprüfen die Einsendeaufgaben und beraten bei Fragen per E-Mail oder Post, stehen aber außerdem auch telefonisch zur Seite. Fernkurse begleiten bei der Erlangung staatlich geprüfter Abschlüsse und sorgen für Möglichkeiten zur Fortbildung in so gut wie jeder Branche. Man kann sich mit einer branchenbezogenen Fortbildung für den beruflichen Aufschwung fit machen oder ein bevorzugtes Spezialgebiet zusätzlich intensivieren. Mit der Karriere starten sind die am häufigsten genannten von Angestellten mit dem Vorhaben eine Fortbildung durchzuführen. In der Tat können Sie mit gezielter Fortbildung Argumente für ein höheres Gehalt liefern. Im Berufsbildungsgesetz wird nebenbei erwähnt unzweideutig definiert, was das Resultat beruflicher Fortbildung sein soll: Erweitern und Erhaltung von beruflicher Handlungsfähigkeit.