Teambildung Seminar in Hamburg

"Teambildung Seminar in Hamburg"

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Teambildung Seminar Hamburg. Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Teambildung dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Teambildung

Die Teambildung sorgt für bessere Resultate

In vielen Fachbereichen kommt es auf eine möglichst effektive Teamarbeit an. Um im Team gut arbeiten zu können, müssen alle Gruppenmitglieder motiviert und gruppenorientiert miteinander arbeiten. Unter Projektteam ist hierbei eine leistungsorientierte Arbeitsgruppe zu verstehen, die zusammen an einem Ziel arbeitet und einen gemeinsamen Verantwortungsbereich hat. Die Kooperaton des einzelnen Teams kann in dem Sinne gefördert werden, indem spezielle Maßnahmen zur Teambildung im Zuge der Personalentwicklung veranlasst werden. Die Teambildung ist ein besonderer Bereich der Personalentwicklung und erfordert einen besonderen Focus. Die Teambildung hat zum einen rationale und sachliche Gesichtspunkte, zum anderen spielen soziale und emotionale Gesichtspunkte eine bedeutende Rolle. Beide Gebiete sind relevant für eine effiziente Teambildung. Im Zuge der Teambildung sollte zum einen die Zielsetzung und Arbeits- bzw. Gruppenstruktur betrachtet werden, wie auch der Geisteshalung, die Konfliktkultur und die Kommunikationsstruktur. Teambildung sollte darauf abzielen, dass beide Aspekte gleichgestellt werden, um eine zu gefühlsbezogene oder zu sachliche Arbeitsplatzsituation zu vermeiden. Während jedes einzelne Gruppenmitglied Verantwortung für die gemeinsame Aufgabe auf sich nehmen muss, wird aber zusätzlich ein Teamleiter festgelegt, der eine unterstützendende Aufgabe im Hinblick auf die Zusammenarbeit ausübt. Ideal ist, wenn sich die jeweiligen Gruppenmitglieder bezogen auf auf ihre Kompetenzen ergänzen. Für die Selektion adäquater Werkzeuge der Teambildung ist es ursächlich für den Erfolg der Maßnahme, ob das entsprechende Team nur eine temporäre Zusammenarbeit bevorzugt oder eine permanent Gruppenzusammensetzung erreicht werden soll. Die Personalentwicklung in dauerhaften Teamzusammensetzungen muss immer an die speziellen Gruppensituationen angepasst werden, die sich im Laufe der Zeit aus verschiedenen Ursachen und Umwelteinflüssen verändern. Sehr gute Maßnahmen sind dafür turnusmäßige Coachingsitzungen, die zur bestmöglichen Teambildung einen Beitrag leisten können, wenn sie von sämtlichen Gruppenmitgliedern angenommen werden. Durch individuell ausgesuchte Maßnahmen der Personalentwicklung kann die Teambildung in den verschiedenen Phasen des Teams gefördert, begleitet und supportet werden. In Projektteams, die besonders intensiv zusammen arbeiten ist es von sehr großer Bedeutung, dass Konfliktmöglichkeiten früh erkannt werden, um möglichen Konflikten vorzubeugen bzw. Reibungsverluste zu reduzieren. Streitigkeiten in Teamzusammensetzungen wirken kontraproduktiv und wirken sich in bedeutendem Ausmaß auf das Resultat der Projektteamarbeit aus. Regelmäßig wiederkehrende Konflikte in einzelnen Gruppen können unter anderem ein Zeichen für unzureichende Personalentwicklung in Gruppen sein, so dass entsprechender Handlungsbedarf festgelegt werden muss.


Seminar

Der Fachbegriff Seminar hat seinen Ursprung in der lateinischen Sprache. Seminare steht für "säen" aber auch aussäen, beziehungsweise Seminarium heißt "Baumschule".

Eine Lehrveranstaltung mit dem Namen Seminar findet man sehr oft an Hochschulen. Ein Seminar an dieser Stelle hilft bei der wissenschaftlichen Vertiefung und kann zu verschiedenen Themen eines Fachgebiets durchgeführt werden. Im Gegensatz zur Vorlesung gewährleisten Seminare mehr Interaktivität von Leiter und Seminarmitgliedern. Dafür sollte in übersichtlichen Gruppen gearbeitet werden. An der Hochschule endet ein Seminar meistens mit einer Seminararbeit. Seminare werden an Hochschulen in erster Linie von Dozenten durchgeführt. Nur selten und ausschließlich in ausgewählten Fächern dürfen auch Studenten höherer Semester ein Seminar leiten.

Anders sieht es aus im Bereich der Erwachsenenbildung. Auch hier findet man solche Lehrveranstaltungen. Ein Seminar im Zuge der betrieblichen Fortbildung, der Erwachsenenbildung, der Volkshochschule oder als Veranstaltungen weiterer Bildungsträger sind genauso interaktive Weiterbildungskurse mit Werkstatt-Charakter. Aktuelle Didaktik und Methodik bestimmen die Arbeit in Lerngruppen. Der Seminarleiter schafft ein Lernklima, in dem die Kursteilnehmer möglichst ideale Bedingungen für eigenverantwortliches Lernen finden. Sehr oft ist dieser Seminarablauf auf Erfahrungen der Seminaranbieter beruhend.

Unsere Seminare kann man dem Bereich der beruflichen Weiterbildung zurechnen. Sie finden in der Ausprägung von organisiertem Lernen statt. Vorangegangen sind bei unseren Kursteilnehmern zumeist frühere Bildungsphasen und zwischenzeitliche Berufstätigkeit. Lassen Sie sich von unseren systemischen Vorgehensweisen und Seminaren überzeugen.


Wir sind Ihr Partner in Hamburg

Die Großstadt Hamburg ist ein sog. Stadtstaat Deutschands und mit knapp 1,8 Millionen Bürgern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg ist mit dieser Bevölkerungszahl auch die siebtgrößte Stadt im Bereich der EU und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Hamburger Großstadt ist in 7 Verwaltungsbezirke aufgegliedert. Dazu gehören Wandsbek, Altona, Eimsbüttel, Harburg, Bergedorf, der Bezirk Mitte und der Bezirk Nord

Außerdem hat Hamburg insgesamt 104 einzelne Stadtteile: Nienstedten, Othmarschen, Rahlstedt, Volksdorf, Farmsen, Bramfeld, Bergstedt, Ohlstedt, Sasel, Pöseldorf sowie Poppenbüttel, um nur einige der wichtigeren aufzuzählen. Durch den Flughafen Hamburg, die großen Bahnhöfe in Altona und der City und die zwei viel befahrenen Bundesautobahnen A1 und A7 in Deutschland ist die Hamburger Großstadt sowohl innerhalb Deutschlands als auch international erstklassig angeschlossen.

Hamburg bietet Unternehmen jedweder Couleur gute Standortfaktoren für einen erfolgreichen Geschäftsbetrieb. Bedeutende weltweit agierende Firmen haben in Hamburg genauso ihren Sitz wie eine agile Gründerszene rund um die Branche der Computer- und IT-Lösungen. Nichts desto trotz haben sich gleichsam zahllose lokale Firmen in den einzelnen Stadtbezirken der Freien und Hansestadt Hamburg über die Jahrzehnte etabliert und bilden ein solides, wirtschaftliches Grundgherüst jenseits der großen, internationalen Großunternehmen und Multis. Dies sind z.B. die traditionellen Handwerksfirmen, Restaurants und die zahllosen weiteren Firmen aus der Dienstleistungsbranche zur Steigerung der Wohnqualität in einer Großstadt wie Hamburg.

Jedes Jahr besuchen sehr viele Millionen Reisende die Großstadt Hamburg, die Gesamtzahl der Übernachtungen liegt bei etwa acht Millionen jedes Jahr. Neben den international beliebten Sehenswürdigkeiten in Hamburg wie z.B. der Hamburger Hafen, die Alster, der Michel und die Reeperbahn lädt die überraschend grüne Stadt Hamburg seine Gäste auch zu kurzweiligen Spaziergängen in die vielen Parks und Grünflächenanlagen ein. Kulturell hat die Großstadt Hamburg ein vielfältiges und übergreifendes Angebot für seine Bewohner und Gäste.

Es stehen in Hamburg etwa 60 Museen und Theater, dazu Discotheken, Kleinkunstbühnen, Clubs und sehr viele alljährlich statt findende Veranstaltungen wie z.B. der Hafengeburtstag oder das "Alster Vergnügen". Restaurants vieler Nationalitäten, Bars, Cafes und die typischen Stadtteilkneipen runden das Angebot an Gastronomie in Hamburg ab. Die "Hamburger Reeperbahn" als das weltweit bekannte, sündige Pflaster von Hamburg und bietet auch noch ein vielfältiges musikalisches und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für die Touristen und Einwohner der Stadt.





Hintergrundinformationen: Weiterbildung

Weiterbildung wird oft als Synonym für Erwachsenenbildung aufgeführt. Nach der Bestimmung des Deutschen Bildungsrates ist mit Weiterbildung die Fortsetzung des organisierten Studierens nach Ende einer ersten Weiterbildungsphase gemeint. Der Ausdruck Weiterbildung umfasst dabei sämtliche Lernprozesse, mit denen erwachsene Studenten ihr Fachwissen aktualisieren und erweitern können, frei davon, ob es sich dabei um einen Aufbaulehrgang oder ein Hochschulstudium mit Abschluss handelt.

Unter dem Ausdruck Weiterbildung werden außerdem alle Studienweisen zusammengefasst, also zum Beispiel Selbstlernprogramme, Training on the job und Präsenzseminare ebenso wie Fernkurse. Fernstudiengänge sind dabei speziell auf die Wünsche von Erwachsenen ausgelegt, denn die freie Zeiteinteilung und die örtliche Unabhängigkeit gestattet es, eine anerkannte Weiterbildung neben beruflichen und privaten Verpflichtungen in Angriff zu nehmen.

Neue Berufsaussichten mittels Weiterbildung
Lernen ein Leben lang ist geraume Zeit kein geflügelter Ausdruck mehr. Um den angestammten Beruf zu halten und den eigenen beruflichen Werdegang selber zu verbessern, sind aktuell Selbstantrieb und Tatkraft gefordert – z.B. mittels einer eigens finanzierten Weiterbildung. Dass das eine günstige Investition in die eigene berufliche Zukunft ist, bekräftigt eine repräsentative forsa-Befragung: Fast zwei Drittel aller 2007 befragten Personalentwickler gab an, bei der Abschätzung von Stellenbewerbern vor allem auf nebenberufliche Weiterbildung zu achten. Oftmals macht die enge Zeit im Alltag eine regelmäßige Anwesenheit bei Präsenzkursen unmöglich. Hervorragend geeignet ist deshalb die Weiterbildung per Fernkurs, denn bei Lehrgängen an Fernschuleinrichtungen können Sie Ihre Lerngeschwindigkeit flexibel an den privaten oder beruflichen Alltag anpassen. Gelernt wird angenehm in den eigenen vier Wänden. Gleichzeitig ist die individuelle Begleitung durch einen Tutor während einer Weiterbildung durch Fernkurs garantiert den Ausbildungerfolg: Dozenten überprüfen die übermittelten Arbeiten und unterstützen bei Fragen per Brief oder E-Mail, stehen aber außerdem auch per Telefon zur Seite. Fernhochschulkurse begleiten bei der Erlangung staatlich geprüfter Studienabschlüsse und sorgen für Möglichkeiten zur Weiterbildung in nahezu jeder Branche. Man kann sich mit einer qualifizierten Weiterbildung für den Karriereaufschwung wappnen oder ein bevorzugtes Spezialgebiet mehr intensivieren. Ansehen, Aufgaben und Lohn verbessern sind die oft angegeben Gründe von Angestellten mit der Absicht eine Weiterbildung anzugehen. Tatsächlich kann man mit gezielter Weiterbildung einen beruflichen Aufstieg wahr werden lassen. Im Berufsbildungsgesetz wird nebenbei erwähnt unzweideutig geklärt, was der Plan beruflicher Weiterbildung sein muss: Erhalt und Erweiterung von beruflicher Handlungsfähigkeit.