Teamentwicklung Schulung in Hamburg

"Teamentwicklung Schulung in Hamburg"

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Teamentwicklung Schulung Hamburg. Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Teamentwicklung dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Teamentwicklung

Die Teamentwicklung verbessert die Ergebnisse

In vielen Fachbereichen kommt es auf eine gute Projektteamarbeit an. Um in der Gruppe eine gute Leistung erbringen zu können, müssen alle Projektteammitglieder motiviert und teamorientiert miteinander kooperieren. Unter Projektteam ist hierbei eine leistungsorientierte Arbeitsgruppe zu verstehen, die zusammen an der Erreichung eines Ergebnisses arbeitet und ein gemeinsames Verantwortungsgebiet hat. Die Kooperaton der einzelnen Gruppe kann so gefördert werden, indem gezielte Maßnahmen zur Teamentwicklung im Rahmen der Personalentwicklung veranlasst werden. Die Teamentwicklung ist ein besonderer Teilbereich der Personalentwicklung und benötigt einen besonderen Focus. Die Teambildung hat zum einen rationale und sachliche Themen, zum anderen spielen soziale und emotionale Aspekte eine große Rolle. Beide Gebiete sind relevant für die gute Teamentwicklung. Im Zuge der Teamentwicklung muss sowohl die Zielsetzung und Projektteamstruktur betrachtet werden, als auch der Geisteshalung, die Konfliktkultur und die Kommunikationsstruktur. Teamentwicklung sollte darauf gerichtet sein, dass beide Themenbereiche gleichgestellt werden, um eine zu gefühlsorientierte oder zu rationale Arbeitsplatzsituation zu vermeiden. Während jedes einzelne Gruppenmitglied Verantwortung für die gemeinsame Aufgabe übernehmen muss, wird aber zusätzlich ein Projektteamleiter ausgewählt, der eine begleitende Aufgabe im Hinblick auf die Zusammenarbeit ausübt. Sinnvoll ist, wenn sich die einzelnen Teammitglieder bezogen auf auf ihre Kompetenzen ergänzen. Für die Selektion sinnvoller Methoden der Teamentwicklung ist es entscheidend für den Erfolg der Maßnahme, ob das entsprechende Team nur eine zeitlich begrenzte Zusammenarbeit bevorzugt oder eine auf Dauer angelegte Teamzusammensetzung anvisiert werden soll. Die Personalentwicklung in dauerhaften Gruppenzusammensetzungen muss immer an die entsprechenden Gruppensituationen angeglichen werden, die sich im Laufe der Zeit aus diversen Beweggründen und Umwelteinflüssen verändern. Gute Instrumente sind hierfür turnusmäßige Supervisionssitzungen, die zur guten Teamentwicklung verhelfen können, wenn sie von allen Gruppenmitgliedern angenommen werden. Durch ausgesuchte Maßnahmen der Personalentwicklung kann die Teamentwicklung in den verschiedenen Phasen des Teams gefördert, begleitet und unterstützt werden. In Projektteams, die sehr eng miteinander arbeiten ist es von immens großer Konsequenz, dass Konfliktfallen frühzeitig erkannt werden, um entsprechenden Konflikten vorzubeugen bzw. Reibungsverluste zu reduzieren. Streitigkeiten in Teamzusammensetzungen wirken kontraproduktiv und wirken sich in erheblichem Ausmaß auf den Erfolg der Projektteamarbeit aus. Regelmäßig wiederkehrende Konflikte in einzelnen Projektteams können zum Beispiel ein Maß für unzureichende Personalentwicklung in Gruppen sein, so dass entsprechender Handlungsbedarf definiert werden muss.


Schulung

Unter einer Schulung versteht man eine Lehrveranstaltung, in der sich eine sehr oft relativ niedrige Zahl von Teilnehmern mit einem speziellen Thema beschäftigt. Das Ziel von Schulungen ist jedesmal die Vermittlung eines konkreten im Vorwege festgelegten Wissensgebiets.

Die Ausprägung der Kursinhalte sollte an die jeweilige Zielgruppe abgestimmt werden. Ein typischer Unterrichtsablauf ist der Wechsel zwischen Demonstration und Übung.

Eine Schulung ist meistens eine Veranstaltung der beruflichen Weiterbildung. Einige Unternehmungen vollziehen betriebsinterne Schulungen zur Schulung und Erweiterung der Fachkenntnisse ihrer Erwerbstätigen, oder aber stellen Mitarbeiter zur Mitwirkung an einer Schulung von der Arbeit frei und tragen des öfteren auch die Kursgebühren.

Eine Schulung ist immer zeitlich limitiert. Manchmal geht es bei einer Schulung um nur ein Zusammenkommen eines Teams. Schulungen werden nicht selten im Verlauf größerer Ereignisse wie Festivals, Tagungen oder Messen angeboten, wo es den Teilnehmern möglich ist, sich auf besonders speziellen Teilbereichen fortzubilden.

Aber Schulung ist nicht gleich Schulung. Wir bemühen uns stets, jedes Angebot mit Leben zu erfüllen und jedes Thema spannend zu vermitteln. Dazu nützt unsere langjährige Erfahrung bei der Konzeptition und Durchführung von einer Schulung. Unsere Schulungsangebote gehen in der Regel über drei Tage. Eine Schulung von uns richtet sich in erster Linie direkt an Führungskräfte, aber gewiß auch an Projekt- und Teamleiter oder wer auch immer sich in dem von uns angebotenen Bereich weiterbilden möchte.


Großes Potential in Hamburg

Die Großstadt Hamburg ist ein sog. Stadtstaat Deutschands und mit in etwa 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Großstadt in Deutschland. Hamburg ist damit auch die siebtgrößte Stadt im Bereich der EU und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Hamburger Großstadt ist in 7 Verwaltungsbezirke unterteilt. Dies sind namentlich

  • Hamburg-Mitte
  • Hamburg Altona
  • Hamburg Eimsbüttel
  • Hamburg Hamburg-Nord
  • Hamburg Wandsbek
  • Hamburg Bergedorf
  • Hamburg Harburg


Außerdem hat Hamburg insgesamt 104 einzelne Stadtteile: Hamburg Eppendorf, Hamburg St. Pauli, Hamburg Altona, Hamburg Winterhude oder auch Hamburg Rotherbaum, um nur ein paar wenige der beliebteren zu nennen. Durch den Airport Hamburg, das gut ausgebaute Schienennetz der Bahn und die beiden bedeutenden Autobahnen A1 und A7 der Bundesrepublik ist die Freie und Hansestadt Hamburg sowohl innerhalb Deutschlands als auch international bestmöglich eingebunden.

Hamburg bietet Firmen aus allen Branchen exzellente Standortfaktoren für einen erfolgreichen Geschäftsbetrieb. Bedeutende internationale Unternehmen haben in Hamburg ebenso ihren Sitz wie eine moderne Gründerszene aus dem Feld der (neuen) Medien. Nichts desto trotz haben sich ebenfalls besonders viele lokale Kleinbetriebe in den einzelnen Stadtbezirken von Hamburg über die Jahre etabliert und bilden ein nachhaltiges, wirtschaftliches Grundgherüst jenseits der großen, multinationalen Großunternehmen und Multis. Dies sind z.B. die ureingesessen Handwerksunternehmen, Restaurants und die vielen weiteren Dienstleistungsunternehmen rund um das Leben in einer Metropole wie Hamburg.

Jedes Jahr besuchen viele Millionen Urlaubsreisende die Großstadt Hamburg, die Zahl der Übernachtungen liegt bei circa acht Millionen jedes Jahr. Neben den allseits bekannten Sehenswürdigkeiten in Hamburg wie z.B. der Hamburger Hafen, die Alster, der Michel und die Reeperbahn lädt die überraschend grüne Großstadt Hamburg seine Gäste auch zu erholsamen Wanderungen in die vielen Grünflächenanlagen und Parks ein. Kulturell hat die Großstadt Hamburg ein abwechslungsreiches und übergreifendes Angebot parat.

Es stehen in Hamburg inzwischen weit über 60 Museen und Theater, dazu Clubs, Discotheken, Kleinkunstbühnen und zahllose jährlich statt findende Veranstaltungen wie z.B. das "Alster Vergnügen" oder der Hafengeburtstag. Restaurants, Cafés, Bars und die beliebten Stadtteilkneipen runden das kulinarische Angebot in Hamburg ab. Die "Hamburger Reeperbahn" als das weltweit bekannte, sündige Pflaster von Hamburg und bietet genauso ein buntes musikalisches und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für die Gäste und Bewohner der Stadt.





Hintergrundinformationen: Fortbildung

Der Fachausdruck "Fortbildung" steht für die berufliche Weiterbildung von Erwachsenen. Dieser Begriff der beruflichen Ausbildung wird im Berufsbildungsgesetz (§1, Abs. 4) unmissverständlich festgelegt. Sie dient der Erhaltung, der Anpassung oder der Erweiterung der beruflichen Handlungsfähigkeit. Eine Fortbildung beabsichtigt aber auch einen beruflichen Aufstieg. In der Regel schließt eine Fortbildung, wenn sie erfolgreich durchlaufen wird, mit einem Abschlusszeugnis ab.

Unter dem Begriff Fortbildung sind außerdem alle Lernmethoden zusammengefasst, also zum Beispiel Präsenzseminare, Training on the job und Selbstlernprogramme genauso wie Fernstudiengänge. Fernkurse sind dabei speziell auf die Gegebenheiten von Erwachsenen ausgelegt, denn die variable Zeitplanung und die örtliche Unabhängigkeit erlaubt es, eine seriöse Fortbildung neben privaten und beruflichen Verpflichtungen durchzuführen.

Neue Perspektiven mittels Fortbildung
Bei der Wahl für eine bestimmte Fortbildung spielt oftmals die Lernmethode eine entscheidende Rolle. Wer aus privaten oder beruflichen Gründen keine festen Kurstermine gebrauchen kann, findet heutzutage die gewünschte Fortbildung bei einer großen Anzahl von Fernuniversitäten.

Lernen ein Leben lang ist längst kein leeres Schlagwort mehr. Um den eigenen Job zu sichern und den eigenen beruflichen Weg selber zu verbessern, sind gegenwärtig Eigeninitiative und Engagement erforderlich – zum Beispiel in der Wahl einer selbst gebuchten Fortbildung. Dass dies eine gute Investition in den eigenen Karrieresprung ist, bestätigt eine repräsentative forsa-Studie: Knapp zwei Drittel aller im Jahre 2007 befragten Personalentwickler versicherten, bei der Abschätzung von Stellenbewerbern vor allem auf berufsbegleitende Fortbildung Wert zu legen. Sehr oft macht die knappe Zeit im Alltag eine kontinuieriche Anwesenheit bei Präsenzkursen kaum möglich. Ideal ist aus diesem Grund die Fortbildung per Fernschule, denn bei Kursen an Fernuniversitäten können Sie Ihr Lerntempo flexibel an den beruflichen oder familiären Alltag anpassen. Der Stoff durchgenommen wird angenehm in den eigenen vier Wänden. Parallel dazu ist die individuelle Begleitung durch einen Tutor während einer Fortbildung mittels Fernunterricht verbessert den Studienerfolg: Ferndozenten korrigieren die zurück gesendeten Aufgaben und antworten bei Fragen per Brief oder E-Mail, stehen aber außerdem auch am Telefon zur Verfügung. Fernhochschulkurse unterstützen bei der Erreichung etablierter Studienabschlüsse und bieten Gelegenheiten zur Fortbildung in nahezu jeder Branche. Sie können sich mit einer solchen qualifizierten Fortbildung für den Karriereaufschwung fit machen oder ein bevorzugtes Spezialgebiet weiter vertiefen. Aufgaben, Ansehen und Gehalt steigern sind die üblichen von Arbeitnehmern mit dem Vorhaben eine Fortbildung anzugehen. In der Tat können Sie mit fachspezifischer Fortbildung den Aufstieg in der Firma einleiten. Im Berufsbildungsgesetz wird übrigens präzise festgelegt, was das Ziel beruflicher Fortbildung ist: Erhalt und Erweiterung der beruflichen Handlungsfähigkeit.