Teamentwicklung Seminar in Hamburg

"Teamentwicklung Seminar in Hamburg"

... ist Ihr Thema? Dann haben wir vielleicht das richtige Seminar für Sie im Angebot:



Systemisches Projektmanagement/
Systemische Führungskräfteentwicklung


Das etwas andere Führungskräfteseminar

Teamentwicklung Seminar Hamburg. Die Lösung ist unser Seminar für Projktmanager und FührungskräfteDieses Seminar vermittelt die Grundlagen des systemischen Denkens und die Teilnehmer erleben die Rolle des Leiters wie der Teammitglieder. Die Seminarteilnehmer erfahren wie sich das kreative Potential in Gruppen optimal heben lässt und wie das Scheitern gelingt.

Das systemische Projektmanagement richtet sein Augenmerk auf die Projektlandschaften und relevanten Umwelten. Es betrachtet wie das Projekt im Netz der Unternehmensfelder steht. Das systemische Projektmanagement beschäftigt sich mit den Interessen und Interessenkonflikten mit den das Projekt umgehen muss. Ideal also, wenn sich bei Ihnen alles um das Thema Teamentwicklung dreht.

Teilnehmerkreis: 
Führungskräfte aller Ebenen, Projekt- und Teamleiter oder solche, die es werden wollen.

» Nähere Informationen zum Seminar



Hintergrundinformationen: Teamentwicklung

Die Teamentwicklung liegt bei uns im Fokus

Auf vielen Gebieten kommt es auf eine effiziente Teamarbeit an. Um in der Gruppe gut arbeiten zu können, müssen alle Teammitglieder angespornt und teamorientiert miteinander arbeiten. Unter einer Gruppe ist in diesem Zusammenhang eine leistungsorientierte Arbeitsgruppe zu verstehen, die zusammen an der Erzielung eines Resultates arbeitet und einen gemeinsamen Verantwortungsbereich hat. Die Kolaboration der einzelnen Gruppe kann in dem Sinne gefördert werden, indem spezielle Maßnahmen zur Teamentwicklung im Rahmen der Personalentwicklung veranlasst werden. Die Teamentwicklung ist ein besonderer Bereich der Personalentwicklung und benötigt einen besonderen Focus. Die Teambildung hat zum einen sachliche und rationale Gesichtspunkte, zum anderen spielen soziale und emotionale Faktoren eine bedeutende Rolle. Beide Gebiete sind relevant für eine effiziente Teamentwicklung. Im Rahmen der Teamentwicklung sollte zum einen die Zielsetzung und Arbeits- bzw. Gruppenstruktur betrachtet werden, als auch der Geisteshalung, die Konfliktkultur und die Kommunikationsstruktur. Teamentwicklung sollte darauf gerichtet sein, dass beide Aspekte gleichgestellt werden, um eine zu gefühlsorientierte oder zu sachliche Arbeitsplatzsituation zu verhindern. Während jedes einzelne Teammitglied Verantwortung für die gemeinsame Aufgabenstellung übernehmen muss, wird aber zusätzlich ein Gruppenleiter festgelegt, welcher eine moderierende Funktion bezogen auf auf die Zusammenarbeit innehat. Gut ist, wenn sich die jeweiligen Projektteammitglieder hinsichtlich auf ihre Fähigkeiten ergänzen. Für die Auswahl adäquater Methoden der Teamentwicklung ist es entscheidend für den Erfolg der Maßnahme, ob die entsprechende Gruppe lediglich eine zeitlich begrenzte Zusammenarbeit anvisiert oder eine fortwährende Teamzusammensetzung anvisiert werden soll. Die Personalentwicklung in dauerhaften Gruppenzusammensetzungen muss immer an die speziellen Teamsituationen angeglichen werden, die sich mit der Zeit aus diversen Beweggründen und Umwelteinflüssen verändern. Ausgesprochen gute Instrumente sind hierfür kontinuierlich Supervisionssitzungen, die zur bestmöglichen Teamentwicklung beitragen können, wenn sie von sämtlichen Teammitgliedern angenommen werden. Durch spezielle Instrumente der Personalentwicklung kann die Teamentwicklung in den verschiedenen Phasen des Teams angehoben, moderiert und supportet werden. In Projektteams, die besonders eng miteinander arbeiten ist es von großer Bedeutung, dass Konfliktpotenziale zeitnah identifiziert werden, um potentiellen Konflikten vorzubeugen bzw. Reibungsverluste zu vermeiden. Probleme in Gruppenzusammensetzungen sind kontraproduktiv und wirken sich in enormem Maß auf das Resultat der Projektteamarbeit aus. Wiederkehrende Konflikte in einzelnen Gruppen können z.B. ein Indikator für unzureichende Personalentwicklung in Gruppen sein, so dass entsprechender Handlungsbedarf bestimmt werden muss.


Seminar

Der Fachausdruck Seminar hat seinen Ursprung in der lateinischen Sprache. Seminare steht für "säen" aber auch aussäen, beziehungsweise Seminarium bedeutet "Baumschule".

Eine Lehrveranstaltung mit der Bezeichnung Seminar findet man meistens an Universitäten. Ein Seminar dort findet seinen Einsatz bei der wissenschaftlichen Vertiefung und kann zu beliebigen Themen des jeweiligen Fachgebiets abgehalten werden. Im Vergleich zur Vorlesung überzeugen Seminare durch größere Interaktivität von Kursleiter und Seminarteilnehmern. Um das zu unterstützen, sollte in kleinen Gruppen gearbeitet werden. An der Universität endet ein Seminar meistens mit einer Seminararbeit. Seminare werden an Universitäten in der Regel von Dozenten veranstaltet. Nur gelegentlich und ausschließlich in wenigen Studienfächern dürfen auch Studenten höherer Semester ein Seminar leiten.

Anders sieht es aus im Bereich der Fortbildung. Auch hier gibt es solchartige Lehrveranstaltungen. Ein Seminar im Sinne der Volkshochschule, der betrieblichen Fortbildung, der Erwachsenenbildung oder als Veranstaltungen zusätzlicher Bildungsträger sind genauso interaktive Weiterbildungsangebote mit Workshop-Charakter. Aktuelle Methodik und Didaktik prägen die Arbeit in Lerngruppen. Der Seminarleiter schafft ein Lernklima, in dem die Teilnehmer möglichst optimale Gegebenheiten für individuelles Lernen finden. Sehr oft ist diese Art von Lernen erfahrungsorientiert.

Unsere Seminare kann man dem Gebiet der beruflichen Weiterbildung zuordnen. Sie finden in der Ausgestaltung von organisiertem Lernen statt. Vorangegangen sind bei unseren Kursteilnehmern meist frühere Bildungsphasen und zwischenzeitliche Berufstätigkeit. Lassen Sie sich von unseren systemischen Vorgehensweisen und Seminaren voranbringen.


Seminare auch für Firmen in Hamburg

Die Großstadt Hamburg ist ein sog. Stadtstaat der Bundesrepublik und mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg ist mit dieser Einwohnerzahl auch die siebtgrößte Stadt im Bereich der EU und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Freie und Hansestadt Hamburg wurde in sieben Verwaltungsbezirke aufgegliedert. Hierbei zu nennen sind Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, der Bezirk Nord, der Bezirk Mitte und Wandsbek

Außerdem gliedert man Hamburg in 104 Stadtteile: Hamburg Eppendorf, Hamburg St. Pauli, Hamburg Altona, Hamburg Winterhude oder auch Hamburg Rotherbaum, um nur ein paar wenige der wichtigeren zu nennen. Durch den Flughafen Hamburg, die großen Bahnhöfe in Altona und der City und die beiden bedeutenden Autobahnen A1 und A7 in Deutschland ist Hamburg sowohl innerhalb Deutschlands als auch international bestmöglich vernetzt.

Hamburg ermöglich Wirtschafts- und Handelsunternehmen über alle Branchen hinweg sehr gute Standortfaktoren für erfolgreiches Wirtschaften und Handeln. Umsatzstarke international operierende Unternehmen haben in der Hansestadt Hamburg genauso ihren Sitz wie eine agile Gründerszene rund um die Branche der Computer- und IT-Lösungen. Nichts desto trotz haben sich gleichsam etliche lokale Firmen in den einzelnen Stadtteilen von Hamburg über die Jahre gehalten und bilden ein nachhaltiges, wirtschaftliches Grundgherüst abseits der großen, multinationalen Großfirmen und Multis. Dies sind z.B. die alteingesessenen Handwerksfirmen, Gaststättenbetriebe und die sehr vielen weiteren Firmen aus der Dienstleistungsbranche zur Verbesserung der Lebensqualität in einer Millionenstadt wie Hamburg.

Jahr für Jahr besuchen viele Millionen Reisende die Großstadt Hamburg, die Zahl der Übernachtungen liegt bei weit über acht Millionen jedes Jahr. Neben den allseits geschätzten Sehenswürdigkeiten in Hamburg wie z.B. der Hamburger Hafen, die Alster, der Michel und die Reeperbahn lädt die grüne Stadt Hamburg seine Gäste auch zu kurzweiligen Spaziergängen in die vielen Grünflächenanlagen und Parks ein. Kulturell hat die Großstadt Hamburg ein umfangreiches und übergreifendes Angebot parat.

Es stehen in Hamburg mehr als 60 Museen und Theater, dazu Clubs, Discotheken, Kleinkunstbühnen und zahllose Jahr für Jahr statt findende Veranstaltungen wie z.B. der Hafengeburtstag oder das "Alster Vergnügen". Restaurants, Cafés, Bars und die beliebten Stadtteilkneipen runden das kulinarische Angebot in Hamburg ab. Die "Hamburger Reeperbahn" als das weltweit bekannte, sündige Pflaster von Hamburg und bietet genauso ein umfangreiches musikalisches und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für die Touristen und Einwohner der Stadt.





Info: Fortbildung

Der Begriff "Fortbildung" bedeutet zumeist die berufliche Fortbildung von Erwachsenen. Dieser Ausdruck der beruflichen Fortbildung wird im Berufsbildungsgesetz (§1, Abs. 4) klar festgelegt. Sie nutzt dem Erhalt, der Anpassung oder der Erweiterung der beruflichen Perspektiven. Eine Fortbildung zielt aber auch auf einen beruflichen Karrierekick. Meistens endet eine Fortbildung, nach erfolgreichen Verlauf, mit einem Abschlusszeugnis ab.

Unter dem Ausdruck Fortbildung werden auch alle Studienweisen subsummiert, also zum Beispiel Training on the job, Präsenzseminare und Selbstlernprogramme genauso wie Fernstudiengänge. Fernkurse sind dabei ausdrücklich auf die Wünsche von Erwachsenen ausgelegt, denn die freie Zeitgestaltung und die örtliche Unabhängigkeit ermöglicht es, eine anerkannte Fortbildung neben beruflichen und privaten Pflichten sich vorzunehmen.

Neue Berufsaussichten mit Hilfe von Fortbildung
Bei der Entscheidung für eine genaue Fortbildung spielt meistens die Lernform eine wichtige Rolle. Wer aus familiären oder beruflichen Ursachen keine festgelegten Seminarzeiten gebrauchen kann, findet gegenwärtig die geplante Fortbildung bei einer ganzen Reihe von Anbietern.

Lebenslanges Lernen ist geraume Zeit kein unerfüllbares Begehren mehr. Um den angestammten Job zu sichern und den eigenen beruflichen Werdegang bewusst zu verbessern, sind gerade jetzt Initiative und Einsatz erforderlich – zum Beispiel in der Wahl einer selbst finanzierten Fortbildung. Dass dies eine günstige Investition in die eigene Karriere ist, bestätigt eine umfangreiche forsa-Untersuchung: Circa zwei von drei aller Anfang 2007 befragten Personalentwickler gab an, bei der Einschätzung von Stellensuchenden vor allem auf berufsbegleitende Fortbildung zu achten. Oftmals macht die gering zur Verfügung stehende Zeit im Alltag eine regelmäßige Anwesenheit bei Präsenzkursen unmöglich. Nützlich ist deswegen die Fortbildung per Fernunterricht, denn bei Seminbaren an Fernuniversitäten können Sie Ihre Lerngeschwindigkeit individuell an den beruflichen oder privaten Alltag anpassen. Der Stoff bearbeitet wird angenehm im eigenen Wohnzimmer. Außerdem ist die persönliche Begleitung durch einen Tutor während einer Fortbildung per Fernunterricht sichert den Studienerfolg: Fernlehrer bewerten die übermittelten Arbeiten und unterstützen bei Fragen per Post oder Mail, stehen aber zusätzlich auch am Telefon zur Seite. Fernschulkurse helfen bei der Erzielung etablierter Abschlüsse und sorgen für Angebote zur Fortbildung in praktisch jeder Branche. Man kann sich mit einer branchenbezogenen Fortbildung für den nächsten Karrieresprung fit machen oder ein privates Lieblingsgebiet weiter intensivieren. Mit der Karriere starten sind die weit verbreitete Wünsche von Menschen mit der Absicht eine Fortbildung anzugehen. Tatsächlich kann man mit branchenbezogener Fortbildung einen beruflichen Aufstieg wahr werden lassen. Im Berufsbildungsgesetz wird ganz nebenbei eindeutig definiert, was das Ziel beruflicher Fortbildung sein muss: Erweitern und Erhaltung von beruflicher Handlungsfähigkeit.